Glastonbury 2017: Dave Grohl bricht Fluch-Rekord von Adele


von

Es war volle Absicht: Dave Grohl wollte den Fluch-Rekord von Adele auf dem Glastonbury-Festival brechen. Die Sängerin hatte im Jahr 2016 stolze 33 Mal geflucht. Um das zu überbieten hielt der Foo-Fighters-Sänger die Menge dazu an, „Fuck, Fuck, Fuck“ zu singen, begleitet von den Gitarrenklängen von „Skin And Bones“.

Dave Grohl sagte: „ Wir haben ein Interview gegeben und einer sagte: ‚Du weißt, dass du nicht fluchen sollst – auf dem Glastonbury wird nicht geflucht.’“

Dave Grohl: „Ich liebe Adele, aber…“

„Und ich sagte: Was zur Hölle soll das bedeuten? Ich denke Adele hält den Rekord für die meisten fucks bei einem Auftritt auf dem Glastonbury-Festival“, so der Sänger weiter. „Ich liebe Adele, aber wisst ihr was …“ – sagte er und stimmte einen „Fuck, Fuck, Fuck“-Gesang an, in den das Publikum begeistert mit einstieg.

Schließlich beendete Dave Grohl die Chöre mit den Worten: „Ok, ich denke, wir haben den Rekord gebrochen – ich habe gehört, der lag bei 33.“ Die Foo Fighters spielten am Samstag einen Headliner-Gig auf dem Glastonbury-Festival.