Guns N’Roses covern „Back In Black“ von AC/DC


von

Dienstag, 7. Juni: Guns N’Roses spielen in Sevilla. Sechs Songs hat die Band bereits absolviert, darunter „Chinese Democracy“ und das Velvet-Revolver-Cover „Slither“. Dann gingen die Musiker zu etwas über, das die Besucher – als sie es denn nach einigen Sekunden bemerkten – hörbar in Ekstase versetzte und zum Mitsingen animierte.

Guns N’Roses coverten den AC/DC-Klassiker „Back in Black“ unter dem frenetischen Gebrüll der Fans, größtenteils originalgetreu, mit etwas Gitarrenschmalz von  Slash versetzt.

Damit zelebriert die Band AC/DC in kürzester Zeit zum zweiten Mal ihre australischen Kollegen. Am 04. Juni gab es bereits „Walk All Over You“ zu hören.

Guns N’Roses und AC/DC

Die Verbindung zwischen beiden Formationen könnte inzwischen enger nicht sein, ersetzte Axl Rose doch den mit schweren Hörproblemen kämpfenden Brian Johnson bei AC/DC, damit deren „Rock Or Bust“-Tour weitergehen konnte. „Back In Black“ zu singen gehörte für Rose sozusagen zum täglichen Programm, weswegen er sich nun wahrscheinlich kaum vorbereiten musste.

Guns N’Roses sind derzeit auf Europa-Tour – und gönnen sich dabei selbst einige Überraschungen (zum Beispiel „Reckless Life“ rauszuhauen, das zuletzt 1993 bei einem Konzert erklang). Am 08. Juli spielen sie in München, am 15. Juli beenden sie den Teil ihrer Konzertreise mit einem Gig in Hannover, bevor es dann noch nach Südamerika, Mexiko und Australien geht.