Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung
Highlight: Barack Obama im Interview mit dem ROLLING STONE

„Ich schlucke auch“: Madonna verspricht allen, die Clinton wählen, Oralsex

DIESER ARTIKEL ERSCHIEN ZUERST AM 20. OKTOBER 2016

Dass die „Queen of Pop“ Madonna sogar blank zieht, um für Hillary Clinton im US-Wahlkampf zu werben, hat sie bereits bewiesen.

Nun geht Madonnas Körpereinsatz noch einen Schritt weiter: Bei einem Stand-Up-Auftritt am gestrigen Abend in New York versprach sie jedem Wähler der Kandidatin der Demokratischen Partei einen Blowjob.

Kooperation

Als Überraschungsgast eröffnete der Popstar eine Show der Komikerin Amy Schumer im Madison Square Garden und sagte unverblümt zum Publikum: „Und ich bin gut. Ich bin kein Depp und ich bin besser als ein Hilfsmittel. Ich nehme mir Zeit. Ich habe viel Augenkontakt. Und: Ich schlucke.“

Video von Madonnas Oralsex-Ansprache

Die 58. Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika findet am 08. November 2016 statt. Bei der finalen TV-Debatte zwischen Donald Trump und Hillary Clinton reagierten viele Promis und kommentierten so das Geschehen:

„Erschreckend“: So reagieren Katy Perry & Co auf die finale TV-Debatte von Clinton und Trump


Melania Trump über Michael Jackson: „Er schlug vor zu knutschen“

Michael Jackson soll zum Scherz vorgeschlagen haben, Melania Trump vor den Augen ihres Ehemannes Donald zu küssen, damit der eifersüchtig werde. Die Anekdote soll sich 2005 zugetragen haben, Melania erzählte sie 2016, damals war sie noch nicht „First Lady“, dem DuJour-Magazin. Demnach habe Michael Jackson sie und Donald ins New Yorker Pierre Hotel zum Dinner eingeladen. Melania Trump: „Wir lachten uns schlapp“ Während Donald sich dann kurz entschuldigte um ein anderes Gespräch zu beginnen, soll Jackson dann gesagt haben: „Hey, wenn er zurückkommt – lass uns küssen, dann wird er eifersüchtig!“. Passiert sei natürlich nichts, aber beide hätten sich über…
Weiterlesen
Zur Startseite