Dustin Hoffman wehrt sich verzweifelt gegen Vorwürfe der sexuellen Belästigung – John Oliver hakt nach

E-Mail

Dustin Hoffman wehrt sich verzweifelt gegen Vorwürfe der sexuellen Belästigung – John Oliver hakt nach

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die Zahl der Hollywood-Stars, die innerhalb der letzten Wochen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs gegenüber standen, scheint nach und nach etwas abzuebben. Anfang November wurde auch Schauspieler Dustin Hoffman beschuldigt, an einem Film-Set im Jahr 1985 seine 17-jährige Kollegin Anna Graham Hunter sexuell belästigt zu haben; die beiden hatten gemeinsam für Volker Schlöndorffs „Tod eines Handlungsreisenden“ gedreht. Während der Arbeiten soll Hoffman nicht nur anzügliche Sprüche losgelassen, sondern öfter auch den Hintern der Minderjährigen berührt haben.

Halbstündiger Schlagabtausch

Als Gast der „Last Week Tonight“-Show von John Oliver sprach Hoffman nun gemeinsam mit Robert De Niro, Jane Rosenthal und Regisseur Barry Levinson über sexuelle Belästigung in Hollywood. Und dabei wurde gestritten: Der Moderator lieferte sich einen knapp 30-minütigen Schlagabtausch mit dem 80-jährigen Schauspieler, eingeleitet dadurch, dass Oliver wohl nicht ganz zufrieden war mit der Entschuldigung, die Hoffman vor einigen Wochen öffentlich abgab.

Oliver grillt Hoffman

Dieser erklärte damals nämlich: „Ich habe größten Respekt vor allen Frauen und finde es schrecklich, dass eine meiner Handlungen meiner Kollegin möglicherweise Unwohlsein bereitet hat. Das tut mir leid, dies spiegelt nicht meine Persönlichkeit wider.“ John Oliver stellte diesbezüglich die passende Frage, ob Hoffman das Gefühl habe, dass diese Erklärung ausreichend sei, woraufhin der Schauspieler erklärte, die Situationen seien überhaupt nicht so passiert, wie von Anna Graham Hunter dargestellt.

„Du ziehst Dich aus der Affäre!“

Doch der Moderator störte sich vor allem daran, dass Hoffman darauf beharrte, dass sein Handeln nicht seinen Charakter widerspiegele – das sieht ersterer nämlich ganz anders: „Es gab eine Zeit, als Du Frauen hinterhergeschlichen bist. Du ziehst Dich aus der Affäre, wenn Du sagst, das sei kein Teil Deiner Persönlichkeit!“

„Man muss auch gegen mächtige Männer aufstehen“

„Du warst ja selbst nicht dabei“, entgegnete Hoffman – „Zum Glück!“ kam es von John Oliver. Der Moderator entschuldigte sich anschließend bei seinem Publikum, dass er ihm den Abend verdorben habe, aber er könne es einfach nicht ausstehen, wenn bestimmte Dinge unausgesprochen blieben: „Später wäre ich zuhause gesessen und hätte mich darüber geärgert, nichts gesagt zu haben; es ist wichtig, dass wir auch gegen mächtige Männer den Mund aufmachen.“

„Hattest Du am Wochenende guten Sex?“

Volker Schlöndorff hingegen, der vor über 30 Jahren Regisseur an besagtem Set war, stellte sich zuvor schon hinter Dustin Hoffman: „Dustin war einfach der Pausenclown, er wollte die Leute aufmuntern. Jeden Montag stellte er die Frage: ‚Und, hattest Du am Wochenende guten Sex?‘ – und zwar an alle, nicht nur an die jungen, weiblichen Crewmitglieder. Es kann schon sein, dass er Anna öfter auf den Po gehauen hat, aber nur, weil sie zurückgehauen hat; weil sie das Spiel mitgespielt hat.“

E-Mail