Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Iron Maiden kündigen neues Album „Senjutsu“ an


von

Vor wenigen Tagen erst, am 15. Juli 2021, veröffentlichten Iron Maiden die 7-minütige Single „The Writing On The Wall“. Jetzt kündigt die Band den Release ihres 17. Studioalbums „Senjutsu“ an. Hier gibt es alle Infos zum neuen Album, das am 03. September erscheinen wird und ab dem 21. Juli bereits vorbestellbar ist.

Eine komplexe, durchdachte, sehr, sehr lange Platte

Obwohl „Senjutsu“ nur zehn Songs umfassen wird, wartet die Platte mit beachtlichen 82 Minuten Laufzeit auf. Bassist Steve Harris verrät: „Da sind ein paar wirklich komplexe Stücke auf diesem Album. Es hat eine Menge harter Arbeit gebraucht, bis die genau so klangen, wie wir uns das vorstellten. Ich bin jetzt aber sehr stolz auf das Resultat und kann es kaum abwarten, bis die Fans es hören können.“

Aufgenommen wurde „Senjutsu“ schon 2019 im französischen Gulliaume Tell Studio, in dem von Elton John über Ozzy Osbourne bis hin zu den Rolling Stones schon so einige Größen der Musikgeschichte produzierten. Neben dem klassischen Maiden-Sound habe die Band auf dem Album auch Raum für Experimente gefunden, erzählt Sänger Bruce Dickinson: „Es gibt ein oder zwei Songs die ziemlich von unserem üblichen Stil abweichen. Ich denke, Maiden-Fans werden überrascht sein – ich hoffe positiv!“

So sieht der neue Eddie aus

Zu einer neuen Maiden-Platte gehört natürlich auch ein neuer Eddie. Auf Twitter postete die Band bereits das offizielle Albumcover, auf dem das Bandmaskottchen als blutrünstiger Samurai zu sehen ist. Seinen ersten Auftritt hatte Samurai-Eddie schon im Musikvideo zu „The Writing On The Wall“.

Iron Maiden: „Senjutsu“ – Tracklist

  1. Senjutsu (8:20)
  2. Stratego (4:59)
  3. The Writing On The Wall (6:13)
  4. Lost In A Lost World (9:31)
  5. Days Of Future Past (4:03)
  6. The Time Machine“(7:09)
  7. Darkest Hour (7:20)
  8. Death Of The Celts (10:20)
  9. The Parchment (12:39)
  10. Hell On Earth (11:19)

Die besten Musiker aller Zeiten: The Clash – Essay von The Edge (U2)

The Clash Von The Edge Tausende Garagenbands in ganz Irland und Großbritannien sind nur wegen The Clash entstanden. Sie live zu sehen war für U2 und viele andere aus unserer Generation ein Ereignis, das unser Leben verändert hat. Man kann’s nicht anders beschreiben. Ich erinnere mich noch lebhaft daran, wie ich The Clash das erste Mal sah. Das war im Oktober 1977 in Dublin. Sie tourten mit ihrem ersten Album und spielten in einem 1200 Leute fassenden Saal im Trinity College. Dublin hatte so was noch nie erlebt Der Auftritt schlug mächtig Wellen, und ich treffe heute noch Leute –…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €