Search Toggle menu

John Fogerty: „Eye Of The Zombie“ und „Deja Vu (All Over Again)“ im Remaster

Bereits mit dem gleichnamigen Debütalbum von Creedence Clearwater Revival erreichte John Fogerty als Gründungsmitglied und Frontmann einen Meilenstein im Rock ’n‘ Roll. Vom ROLLING STONE wurde der Sänger als einer der 100 besten Songwriter aller Zeiten gekürt.

Inzwischen ist der 73-Jährige ganze 50 Jahre im Musikgeschäft vertreten und setzte sich sowohl mit seiner Band bis 1972 als auch später solo mit klassischem Arrangements durch.

Zur Feier seiner langjährigen Karriere wird zurzeit Fogertys Solowerk remastert und neu veröffentlicht. Bereits im Frühjahr erschienen sowohl das Grammy-prämierte „Blue Moon Swap“ als auch das 1985 veröffentlichte „Centerfield“. Zusätzlich wurde das Live-Album „Premonition“ neu aufgelegt.

Nach Remaster-Kanon: Folgt ein neues Studioalbum?

Nun werden sowohl das vierte Studiowerk „Eye Of The Zombie“ als auch der sechste Longplayer „Deja Vu (All Over Again)“ samt der Kollaborationssingle mit Mark Knopfler „Nobody Here Anymore” neu veröffentlicht. Zudem soll bald ein neues Studioalbum erscheinen.

Beide Alben werden am 26. Oktober digital, auf CD sowie auf Vinyl veröffentlicht.


Mr. E's Beautiful Blues: Alle Alben der Eels im Ranking und bewertet

12. Tomorrow Morning (2010) ★★★ Endlich erfasst ihn, den Trauerkloß, den an den eigenen Gefühlen verzweifelnden Waldschrat, doch noch etwas Glück. „Tomorrow Morning“ ist die kolibrileichte Platte, von der niemand angenommen hätte, dass sie jemals von den Eels kommen würde. Der Abschluss einer Trilogie über Himmel und Hölle der Liebe (mit den Vorgängern „Hombre Lobo“, 2009, „End Times“, 2010) schwebt mit „Spectacular Girl“ über den Wolken, labt sich an grausam redundanten Computersound-Experimenten („Baby Loves Me“) und überrascht mit sorgsam kompilierten Synthie-Beats, die an den Electro-Folk von Beck erinnern. Everett vielleicht sogar entspannt: „I Like The Way This Is Going“. Jetzt…
Weiterlesen
Zur Startseite