Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Des Meisters Playlist: Dies sind Karl Lagerfelds Lieblingslieder

Baptiste, Choupette und iPods – drei Dinge, auf die Karl Lagerfeld nicht verzichten konnte. Letztere sammelte der am Dienstag (19. Februar 2019) verstorbene Modeschöpfer in Mengen. Angeblich besaß er 70 iPods mit über 60.000 Songs. Als Lagerfeld der „Vogue“-Chefredakteurin Christiane Arp nach einem Interview einen seiner geliebten Apple-Player schenkte, offenbarte sich eine musikologische Schatztruhe.

Bereits 2006 hatte Lagerfeld in Zusammenarbeit mit „Vogue“ ein Doppelalbum mit seinen Lieblings-Tracks herausbringen lassen. Darunter Songs von LCD Soundystem, The Pipettes oder Black Mountain. „Ich analysiere nicht, wie Musik auf mich wirkt, aber sie trägt einen und treibt einen zugleich zu Neuem an“, begründete der Designer einmal seine Auswahl.

Zu Ehren Karl Lagerfelds ein Mix aus einigen seiner Favoriten:

„My Favorite Songs – Vogue presents Karl Lagerfeld“ hier bestellen

Kooperation

Weitere Highlights


Karl Lagerfeld: Fragen zur Todesursache

Karl Lagerfeld ist tot. Der Hamburger Modemacher verstarb laut französischer Medienberichte in Paris. Er wurde 85 Jahre alt. Das Magazin meldete, dass Lagerfeld am Montagabend in die Notaufnahme gebracht wurde, wo er am Dienstagmorgen im Krankenhaus verstarb. Spekulationen seit Januar Der Designer fehlte schon auf der Modenschau von „Chanel“ in Paris im Januar. Seitdem rissen die Spekulationen über seinen Gesundheitszustand nicht ab. >>> Die besten Sprüche von Karl Lagerfeld Es heißt, Karl Lagerfeld habe in seinen 35 Jahren bei „Chanel“ nicht eine Schau verpasst. Als Lagerfeld ein Instagram-Video veröffentlichte, sorgte das für Besorgnis: Karl Lagerfeld auf Instagram: https://www.instagram.com/p/BtgSvQ-oliT/?utm_source=ig_embed Bislang wurde…
Weiterlesen
Zur Startseite