Kiss: Geht es nach der Abschiedstour doch noch weiter?


von

Die Glam-Rocker von Kiss verabschieden sich momentan mit ihrer „End Of The Road“-Tour von ihren Fans und der Bühne. Wie es danach mit der Band weitergeht – darüber ist sich Paul Stanley nicht sicher.

Auf die Frage, ob es in Zukunft weitere Konzerte oder eine Las-Vegas-Show gibt, antwortete Stanley in einem Interview: „Das kann ich wirklich nicht sagen. Aber es ist das letzte Mal, dass die Band regelmäßig auftritt oder tourt.“ In dem Gespräch mit „Yahoo! Entertainment“ erzählte der 71-Jährige, die Auftritte der Band seien mittlerweile viel zu anstrengend und „körperlich zermürbend“.

„Wenn ich in Jeans und T-Shirt auf die Bühne gehen könnte, gäbe uns das locker noch 10, 15 Jahre“, erklärte der Musiker. „Aber was wir machen, ist ein ganz anderer Sport. Ich meine, wir rennen mit 30, 40 Pfund Ausrüstung auf der Bühne herum, und es ist nicht möglich, das noch viel länger zu machen.“

Jedoch freut er sich über den Umstand, dass Kiss „nicht nur überlebt“ hat, sondern auch noch erfolgreich sei. Der Sänger ergänzte: „Ich bin begeistert, dass wir immer noch hier sind. Ich bin begeistert, dass die Fans immer noch da sind.“

Los Angeles: Ace Frehley, Paul Stanley, Peter Criss, und Gene Simmons von KISS, 1975

Hologramm-Auftritte könnten möglich sein

Die Tage des Tourens sind damit wohl definitiv für die Kiss-Besetzung vorbei. Einzelne Shows und einmalige Auftritte schließt Stanley jedoch nicht komplett aus. In einem Interview mit „Ultimate Classic Rock“ im Dezember 2022 bestätigte er, die Tour sei nicht das Ende der Band. Er sei überzeugt, dass Kiss auch danach noch weiter machen, egal in welcher Form. Er deutete an, dass die Gruppe auch ohne ihn und die anderen Originalmitglieder überleben werde. Es könnte also sein, dass irgendwann neue Musiker das Kiss-Makeup auftragen.

Band-Kollege Gene Simmons könne sich auch eine Kiss-Show vorstellen, die von der Blue Man Group und ABBAs Hologramm-Show „Voyage“ inspiriert sind.

Bevor es soweit ist, muss die Band noch ihre Abschieds-Tour zu Ende bringen. Im Juni und Juli geben sie fünf Konzerte in Deutschland.

Michael Ochs Archives