Spezial-Abo
Highlight: Die 50 besten Songs von Bruce Springsteen

Konzerte online: Die zehn besten Livestreams und Videos im Internet

Die Coronavirus-Pandemie mag dafür gesorgt haben, dass zahlreiche für 2020 angekündigte Konzerttouren fürs Erste gestrichen wurden. Das heißt jedoch nicht, dass wir in unserer Selbstisolation komplett auf berauschende Live-Erlebnisse verzichten müssen. Während einige Künstler*innen wie Christine And The Queens und Neil Young eine Reihe von selbstständig organisierten Online-Gigs angekündigt haben, konnte Instagram gleich mehrere Musiker*innen für seine „Together, At Home“-Serie gewinnen.

Und auch sonst sind auf Plattformen wie Netflix, YouTube, ARTE und Co. glücklicherweise haufenweise fantastische Konzerte in voller Länge zu finden, die die lästige, wenn auch notwendige Social-Distancing-Phase ein ganzes Stück erträglicher machen. Einige der besten Konzertaufnahmen haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Springsteen On Broadway (2017)

Wo: Netflix
Warum: 2017 gab Bruce Springsteen gleich mehrere Konzerte am New Yorker Broadway und teilte dort neben zahlreichen Hit-Songs wie „Born In The USA“ und „The Rising“ auch einige sehr persönliche Anekdoten und Lektionen aus seiner langjährigen Musikkarriere. Wie offen und intim sich der Weltstar dabei gab, zeigt der Netflix-Konzertmitschnitt einer dieser One-Man-Shows im Walter Kerr Theatre.

Anna Calvi Konzert in Paris

Wo: ARTE
Warum: Auch IMA-Gewinnerin Anna Calvi ist ohne Zweifel immer wieder einen Konzertbesuch wert. Mit ihrer melancholischen Stimme und den energetischen Gitarrensoli führte die Artrock-Künstlerin 2019 bei einem Konzert im legendären Pariser Salle Pleyel durch den Abend und präsentierte dort ausgewählte Titel ihrer ersten drei Studioalben sowie ein Unplugged-Cover des Frankie-Laine-Songs „Jezebel“ – auf Französisch.



Rammstein: Tour-Verschiebung laut Medienberichten angeblich „so gut wie fix“

Weltweit müssen durch die grassierende COVID-19-Pandemie Konzerte und Tourneen abgesagt beziehungsweise verschoben werden. Nach den Informationen der österreichischen Tageszeitung „Kleine Zeitung“ könnte dies auch die kommende Europa-Tournee von Rammstein betreffen. Eigentlich hätte die Band um Frontmann Till Lindemann am 25. Mai 2020 ihren Tourneeauftakt im Klagenfurter Wörthersee-Stadion spielen sollen. Absage noch nicht bestätigt Offiziell wurde das Event, das nach wenigen Stunden ausverkauft war, noch nicht verschoben. Jedoch soll es „so gut wie fix“ sein, dass die Show nicht wie geplant stattfinden kann. Laut dem Geschäftsführer des Sportparks Klagenfurt (zu dem das Stadion gehört), Gert Unterköfler, wird bereits über Ersatztermine diskutiert.…
Weiterlesen
Zur Startseite