Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Die 75 schönsten Hochzeitslieder 2019 – für Kirche, Standesamt und Feier

Für die sichere Nummer: Moderne Klassiker

Natürlich soll eine Trauung mit anschließender Feier etwas Besonderes sein. Doch jedes Paar überlegt sich früher oder später, wie der eigene Musikgeschmack mit dem der Gäste in Einklang gebracht werden kann. Kein Problem! Es gibt mehr als eine Handvoll Hochzeitslieder, die ihre Tauglichkeit bereits auf Millionen von Eheschließungen vor Standesamt oder in der Kirche bewiesen haben. Gar nicht so heimlicher Favorit der letzten Jahre: John Legend mit „All Of Me“.

  • Adele – Make You Feel My Love
  • John Legend – All Of Me
  • Jeff Buckley – Hallelujah
  • Bruno Mars – Marry You
  • Ed Sheeran – One
  • Beyoncé – Ave Maria
  • Jack Johnson – Better Together
  • Glen Hansard – Wedding Ring
  • Sia – Breathe Me
  • Sam Smith – Stay With Me
  • U2 – Beautiful Day
  • Whitney Houston – Greatest Love Of All

Für Nostalgiker: Unsterbliche Love Songs

Heiraten – altmodisch? Ja, natürlich. Aber genau darum geht es doch. Etwas zu tun, das schon Vater/Mutter, Opa/Oma wagten und die Welt zu zweit (hoffentlich für lange Zeit, nicht selten sogar für immer) etwas größer macht. Dazu gehören eben auch Hochzeitslieder, die ein gerüttelt Maß Patina und nostalgischen Charme mitbringen. Klassiker also, die jeder Gast schon einmal gehört hat und sozusagen den Soundtrack für jede anspruchsvolle, mit höherem Budget durchgeplante Hochzeitsfeier abgeben. Frauen können nicht auf „The Rose“ von Bette Midler verzichten, Männer sollten mit Sinatra nachlegen.

  • Elton John – Your Song
  • The Bangles – Eternal Flame
  • Bette Midler – The Rose
  • Carole King – You’ve Got A Friend
  • The Beatles – Hold My Hand
  • Norah Jones – Come Away With Me
  • Etta James – At Last
  • Eric Clapton – Wonderful Tonight
  • Van Morrison – Crazy Love
  • Stevie Wonder – You Are The Sunshine Of My Life
  • The Monkees – I’m A Believer
  • Joe Cocker -You Are So Beautiful
  • The Beatles – Eight Days A Week
  • Marvin Gaye – Let’s Get It On
  • Frank Sinatra – Love And Marriage

Für Alternative: Die etwas anderen Hochzeitslieder

Zu einer etwas anderen Hochzeit (mit Turnschuhen, im Supermarkt, nur mit den besten Freunden) gehört auch eine etwas andere Playlist. Der Spielraum mag so unendlich erscheinen wie das Reservoir an Liebesliedern – doch ist gerade hier Vorsicht geboten. Manche Geheimtipps, die im eigenen Wohnzimmer für Romantik sorgen, produzieren während der Trauung bei Zuhörern nicht selten ein Stirnrunzeln. Es muss ja nicht immer „Heirate mich“ von Rammstein sein. Aber in den letzten Jahren hat sich zum Beispiel „First Day Of My Life“ der Bright Eyes als alternativer, moderner Klassiker bewährt.

Kooperation
  • Bright Eyes – First Day Of My Life
  • Damien Rice – The Blower’s Daughter
  • Angus & Julia Stone – Stay With Me
  • Yeah Yeah Yeahs – Wedding Song
  • Florence + The Machine – Never Let Me Go
  • Sufjan Stevens – To Be Alone With You
  • Eels – Beautiful Freak
  • Ben Howard – Only Love
  • Charli XCX – Boom Clap
  • The Verve – Bittersweet Symphony
  • Rammstein – Heirate mich
  • Of Monsters And Men – Love Love Love
  • The Divine Comedy – Perfect Love Song
  • The National – I Need My Girl
  • Air – You Make It Easy

Für Angeber: Hochzeitssongs für Musikkenner

Wenn für Sie der Soundtrack zur Hochzeit minutiös durchgeplant wird wie das mehrgängige Dinner am Abend und die perfekte Tischdeko, dann darf natürlich auch auf dem Plattenteller Exquisites rotieren. Wenn Sie zeigen wollen, wie sehr Sie sich auskennen, aber keine Angst haben, dass Ihre Gäste anfangen, sich über die für sie unbekannten lyrischen Ergüsse von Ron Sexsmith aufzuregen, dann sind diese Hochzeitslieder genau das richtige. ROLLING-STONE-Tipp ist natürlich Wilco: „You And I“ (Duett mit Feist).

  • Pulp – All Time High
  • Wilco – You And I
  • Ron Sexsmith – Love Shines
  • The Magnetic Fields – The Book Of Love
  • Townes Van Zandt – I Needed You
  • Blur – Tender
  • Tune-Yards – You Yes You
  • Naked Lunch – Military Of The Heart
  • The Cure – Lovesong
  • Ben Folds – The Luckiest
  • Barclay James Harvest – Hymn
  • Paul Weller – You Do Something To Me
  • Ben Howard – Only Love

Für Heimatverbundene: Deutsche Musik zur Hochzeit

Manche mögen es beklagen, für andere gehören Schlager und Lieder aus dem Deutschpop-Regal einfach zu einem großen Fest dazu. Hier kommt es natürlich auf Sie an – aber denken Sie auch an Ihre Gäste. Vielleicht tanzen Sie gerne zu Songs von Nick Cave (warum auch nicht!), aber der Onkel aus der Ferne hört eben gerne Marianne Rosenberg. Und die einstige Schulfreundin, die schon so viele Jahre von der Bildschirmfläche verschwunden war und nun noch einmal für Ihren großen Tag wieder auftaucht, hat auch ein Faible für Münchener Freiheit. Mit diesen geschmackssicheren Gassenhauern sind sie auf jeden Fall auf der richtigen Seite. Geheimtipp für den ungewöhnlichen Hochzeitslieder-Moment: Niels Frevert („Ich würde dir helfen, eine Leiche zu verscharren“).

  • Drafi Deutscher – Marmor, Stein und Eisen bricht
  • Hildegard Knef – Eins und eins, das macht zwei
  • Münchener Freiheit – Ohne dich (schlaf ich heut‘ Nacht nicht ein)
  • Rio Reiser – Für immer und dich
  • Blumfeld – Ein Lied von zwei Menschen
  • Deichkind – Porzellan und Elefanten
  • Tocotronic – Jackpot
  • Element Of Crime – Am Ende denke ich immer nur an dich
  • Niels Frevert – Ich würde dir helfen, eine Leiche zu verscharren
  • Kettcar – 48 Stunden

Für den Marsch in die Kirche: Hochzeitsklassik

Kleine Vorwarnung: Nichts ist peinlicher, als mit einem vom Band eingespielten Song in die Kirche einzulaufen und Sie vergießen Tränen nicht wegen des einzigartigen Moments, sondern weil die Raumakustik ihr Lieblingslied zerstört. Bleiben Sie also hier standfest und vertrauen Sie jenen, die schon vor mehr als 200 Jahren für aufrechte Stimmung sorgten. Natürlich können Sie sich das Klischee mit Mendelssohns „Hochzeitsmarsch“ verkneifen, auch wenn gegen diesen unsterblichen Standard nichts auszusetzen ist. Ein Geschenk machen Sie sich aber, wenn Sie Pachelbels „Canon in D-Dur“ verwenden. Sie werden, wenn es soweit ist, schon sehen, warum!

  • Pachelbel – Canon in D-Dur
  • Bach – Air
  • Vivaldi – Vier Jahreszeiten, Frühling
  • Felix Mendelssohn – Hochzeitsmarsch
  • Bach – Suit für Violoncello Nr. 1
  • Händel – Der Messias, Hallelujah-Chor
  • Satie – Gymnopédie No. 1
  • Beethoven – Ode an die Freude
  • Mouret – Rondeau
  • Schubert – Ave Maria

Diese Hochzeitslieder sorgen für ein Augenrollen

Okay, diese Liste könnte jetzt ziemlich lang werden. Und manche Einträge hier sind vielleicht auch etwas unfair. Aber es gibt Songs, die sind derart ausgelutscht, bräsig, auf emotionale Zustimmung hinkomponiert, dass sie das Hochzeitspublikum langweilen oder gar nerven. Das gilt zu einem großen Teil natürlich für die Neue Deutsche Scheißmusik von Bendzko bis Bourani. Aber auch der Einsatz von „Nothing Else Matters“ (schlimmstenfalls noch in einer Coverversion oder mit gregorianischem Chor) kann für bittere Verstimmung sorgen. Sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt.

  • Elton John – Can You Feel The Love Tonight
  • Coldplay – Fix You
  • Metallica – Nothing Else Matters
  • Snow Patrol – Chasing Cars
  • Tim Bendzko – Sag einfach ja
  • Andreas Bourani – Auf uns
  • Andreas Gabalier – Hubalu
  • Max Giesinger – 80 Millionen
  • Robbie Williams – She’s The One
  • Kelly Clarkson – A Moment Like This

Folgen Sie dem Verfasser dieser Zeilen, wenn Sie mögen, auf Twitter, Facebook und auf seinem Blog („Melancholy Symphony“).


Ed-Sheeran-Tour mit Special-Guests James Bay und Zara Larsson

Ed Sheeran holt sich für seine kommende hochkarätige Gäste mit auf Tour. James Bay und Zara Larsson werden der Menge vor der „One-Sheeran-Show“ bei den großen Arena-Konzerten einheizen. Der britische Songwriter James Bay, feierte mit seinem Debüt-Album „Chaos and the Calm“ 2015 erste Erfolge. Nominiert für mehrere Grammys und ausgezeichnet mit zwei Brit-Awards, erschien dann letztes Jahr sein Nachfolger „Electric Light“. Die Schwedin  Zara Larsson gewann bereits mit elf Jahren die Show „Das Supertalent“ in ihrer Heimat und wurde dann 2015 durch den Song „Lush Life“ weltberühmt. Das dazugehörige Album „So Good“ verkaufte sich über 22 Millionen Mal und sicherte ihr…
Weiterlesen
Zur Startseite