Highlight: Fans von Metallica rasten völlig aus und zerstören Konzertsaal in Orlando

Alles andere zählt nit! Höhner wollen jetzt Metallica covern

Eigentlich sind Metallica dafür bekannt, immer mal wieder Lokalhymnen auf ihren Konzerten zu spielen. So etwa „Skandal im Sperrbezirk“ der Spider Murphy Gang bei einem Gig in München. Nicht immer ist das geschmackssicher – aber den meisten Fans vor Ort gefällt es.

Am vergangenen Donnerstag bauten James Hetfield während ihres Auftritts im RheinEnergie-Stadion in Köln eine kurze Variante von „Viva Colonia“ ein und machten damit, man muss es so sagen, die ganze Stadt glücklich. Jedenfalls entwickelte sich kurz danach ein regelrechter Hype um die Coverversion.

Metallica-Shirt auf Amazon.de kaufen

Während die Band zu ihrem Karneval-Snippet genüsslich schweigt, gibt es inzwischen Antwort der Höhner, die seit Jahren mit dem Bierzelthit Kasse machen und natürlich die Stimmung anregen.

Kölsch-Version von „Nothing Else Matters“?

Wie der Kölner „Express“ schreibt, plant die Kölner Spaßformation nun eine Art Revanche. „Ich denke da an ‚Alles andere zählt nit‘ – die kölsche Übersetzung von ‚Nothing Else Matters’“, so Höhner-Sänger Henning Krautmacher. Im August stehen Classic-Konzerte der Höhner an. Krautmacher: „Da es von dem Song ohnehin schon eine klassische Version gibt, würde das gut passen.“

Die Kölner Musiker hatten übrigens keine Ahnung, dass Metallica ihnen Reverenz erweisen würde. „Wir wussten vorher nichts davon und hatten selber einen Auftritt in Oberhausen“, sagte Krautmacher. Viele Musikerkollegen hatten allerdings unmittelbar nach dem Gig der Metal-Veteranen bei ihnen Bescheid gesagt.


Metallica sind die erfolgreichste Live-Band aller Zeiten - unglaubliche Ticket-Verkäufe!

Metallica kann sich aus guten Gründen ab sofort die größte Band der Welt nennen. Oder zumindest die größte Live-Band der Welt. Wie ein Bericht des Statistikunternehmens „Pollstar“ nahelegt, hat keine Musikgruppe so viel Kasse gemacht mit Konzerten wie die Metal-Formation. In dem Artikel mit der eindeutigen Überschrift „Tour & Destroy: The Case for Metallica as the World's Biggest Touring Act“ wird diese schwindelerregende Umschreibung auch mit Zahlen unterfüttert. Demnach haben Metallica seit 1981, dem Jahr ihrer Gründung, insgesamt 22,1 Millionen Eintrittskarten für ihre Gigs verkauft. Das brachte bis zum heutigen Tag spektakuläre Einnahmen von 1,4 Milliarden US-Dollar. Zahlen, an die…
Weiterlesen
Zur Startseite