Metallica: Ex-Bassist Jason Newsted bekommt von Ärzten endgültig Headbanging-Verbot


von

Der ehemalige Metallica-Bassist Jason Newsted muss sich einer ärztlichen Anweisung beugen, die ihm ganz gewiss nicht leicht fallen wird. Ab sofort muss er live auf das Headbangen verzichten.

In einem aktuellen Interview mit dem Radiosender „WZZR“ erzählte der Musiker, dass 25 Jahre starker Kopfbewegungen eine Art Schleudertrauma bei ihm hervorgerufen hätten. Dabei rieten ihm Ärzte in den vergangenen Jahren schon mehrmals, sich auf der Bühne zu zügeln, um die eigene Gesundheit nicht zu gefährden. Newsted ignorierte diesen Rat nach eigenen Angaben bewusst.

🛒  „Master of Puppets“ von Metallica jetzt auf Amazon bestellen

„Viele verschiedene Ärzte aller Sprachen und Länder haben mir gesagt, ich solle nicht länger solche Bewegungen machen oder mit dem Kopf kreisen und all das“, so der Bassist. „Es sind zehn Jahre vergangen, seit mir das gesagt wurde und ich mache es trotzdem immer noch.“

Anscheinend hatten die Ärzte doch recht, weswegen sich Newsted nun kleinlaut zurücknimmt und der Bitte der Mediziner Folge leisten will. Eine Metal-Karriere kann eben auch ernsthafte Folgen haben.

Dieses Video zeigt, warum Jason Newsted einer der heimlichen Könige des Headbangens ist:


zum Beitrag auf YouTube


Lesen Sie auf der nächsten Seite: Bruce Dickinsons dringender Headbanging-Rat