Hier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragen










Metallica lassen in Berlin „Engel“ von Rammstein erscheinen


von

Seit Jahren haben Metallica bei ihren Gigs die für Fans angenehme Angewohnheit, Songs von Lokalgrößen der jeweiligen Städte zu spielen, in denen sie auftreten.

Eine riesige Gaudi zum Beispiel in München, als James Hetfield und Co. „Skandal  im Sperrbezirk“ der Spider Murphy Gang anspielten. Natürlich gibt es immer nur ein paar Sekunden zu hören, die Band will sich ja keine Blöße geben. In Köln rockten Metallica aber eine astreine Version des Höhner-Hits „Viva Colonia“.

🛒  „Master of Puppets“ von Metallica jetzt auf Vinyl bestellen

Was durften Metallica-Zuschauer nun in Berlin erwarten?

Die Ärzte? The BossHoss? Beatsteaks? Natürlich kamen Rammstein zu Ehren, die zur Zeit ebenso wie die Metal-Veteranen durch die halbe Welt fahren, um ihre Songs aufzuführen. Die Band ließ sich für ihre Version von „Engel“ sogar extra Notenständer aufstellen, damit sie das Stück richtig vortragen konnten. Als Kirk Hammett loslegte, musste das Publikum allerdings erst einmal in sich gehen, um zu erraten, was da gerade auf sie zugeschwebt kam…

Die besten Bilder und Videos vom Regen-Gig Metallicas in Berlin gibt es HIER.