Spezial-Abo
Highlight: Metallica: Zehn Dinge, die man über die Band wissen muss

Metallica-Mitglieder gründen Cover-Band

Dass Metallica gerne Cover-Versionen spielen, dürfte spätestens seit ihrem Konzert in Köln bekannt sein. Dort gaben sie vor einem tobenden Stadion den Höhner-Hit „Viva Colonia“ zum Besten. Nun gehen Kirk Hammett und Bandkollege Robert Trujillo aber noch einen Schritt weiter. Mit einigen namhaften Kollegen schlossen sich die Metaller nun zur Cover-Supergroup mit dem passenden Namen „The Wedding Band“ zusammen.

Die schlechte Nachricht: Es sieht weder nach einer internationalen Tour, noch nach einem Cover-Album der „Wedding Band“ aus. Bisher ist der einzig geplante Live-Termin ein spezielles Konzert in Kanada, das nächsten Monat stattfinden soll. Neben Hammett und Trujillo sind auch Ugly-Kid-Joe-Sänger Whitefiel Crane und der Schlagzeuger Joey Castillo (ehemals Queens Of The Stone Age, Danzig) mit dabei.

„Master of Puppets“ von Metallica jetzt auf Amazon bestellen

„The Wedding Band ist keine typische Coverband…oder vielleicht doch?“

Auf der Setlist des von dem kanadischen Musikinstrumenten-Vertriebs „Cosmo Music“ veranstalteten Konzerts stehen unter anderem Hochzeits-Klassiker von Black Sabbath und AC/DC. Für schlappe 300 US-Dollar kann man sich das Ganze anhören und Kirk Hammett sogar nach dem Konzert noch treffen. Ingesamt sind nur 100 Tickets erhältlich.

Auf der Veranstaltungsseite wirbt „Cosmo Music“ damit, dass es sich bei der Wedding Band letztlich um eine typische Cover-Band mit ganz und gar untypischen Mitgliedern handelt: „Es wird ein Abend, den ihr niemals vergessen werdet!“


Metallica: Zehn Dinge, die man über die Band wissen muss

Metallica sind definitiv eine Band der Rekorde. Sie sind nicht nur die kommerziell erfolgreichste Metalband, sondern auch der erfolgreichste Live-Act aller Zeiten. Sie sind die erste Band, die innerhalb eines Jahres auf allen Kontinenten spielte. Sie schufen mit Alben wie „Ride The Lightning“, „… And Justice For All“ und „Metallica“ Meilensteine des Metal. Hetfield, Ulrich & Co. machten es ihren Fans aber auch nicht immer leicht: Die Napster-Klage, die Snare Drum auf „St. Anger“, das Banddrama bei „Some Kind Of Monster“ und ähnliches sorgte auch für viel Spott und Kritik. Egal ob man sie mag oder nicht: Langweilig wurde es…
Weiterlesen
Zur Startseite