Michael Jackson: Spike Lee fügt Black-Lives-Matter-Material zu „They Don’t Care About Us”-Video hinzu


von

Am Samstag (29. August) wäre Michael Jackson 62. Jahre alt geworden. Den Geburtstag des „King of Pop“ nahm Regisseur Spike Lee zum Anlass, um das Musikvideo zu dessen Hit „They Don’t Care About Us“ von 1995 etwas aufzufrischen: Mit Material, das im Zuge der „Black Lives Matter“-Bewegung entstand.

„They Don’t Care About Us (2020)” kombiniert alte Aufnahmen aus dem Video mit den neuen der „Black Lives Matter“-Proteste.

Die Hymne „dieser chaotischen, pandemischen Welt“

„Große Protestsongs können nicht alt, abgestanden oder irrelevant werden – weil der Kampf immer noch andauert“, erklärte der 63-Jährige in einem Statement. „Deshalb ist ‚They Don’t Care About Us‘ die Hymne dieser chaotischen, pandemischen Welt, in der wir leben.“

Die alten Materialien zum Video enthalten zwei Aufnahmen, die Lee in der Vergangenheit gemacht hat. Darauf zu sehen ist unter anderem der verstorbene Sänger selbst, auf den Straßen Brasiliens, sowie ein Clip aus einem Gefängnis, der die Polizeigewalt untersucht.

Der Track erschien auf Jacksons neuntem Album „History: Past, Present and Future, Book I.” Die Single erreichte Platz 10 der Hot R&B/Hip-Hop Songs-Charts, sowie Platz 30 der Billboard Hot 100. Die Veröffentlichung von „They Don’t Care About Us (2020)“ geschah ihm Zuge von Lees alljährlicher „Brooklyn Loves Michael Jackson“-Blockparty, die dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie virtuell stattfand.


zum Beitrag auf YouTube



Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert – eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit

So mixen Sie die neuen Wintercocktails mit Hennessy

Der neue Zeppelin Wireless-Lautsprecher macht Streaming-Fans glücklich