Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Nach Hurricane 2016: Veranstalter setzten Traktoren ein, um zu helfen

Kommentieren
0
E-Mail

Nach Hurricane 2016: Veranstalter setzten Traktoren ein, um zu helfen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das Unwetter hatte es den Besuchern des Hurricane nicht leicht gemacht – doch die Veranstalter wussten den Fans zu helfen. Wer mit dem Auto wegen des festsetzenden Schlamms nichts rauskam, dem wurde per Traktoren-Einsatz geholfen. Die Maschinen zogen die PKW raus.

Was für ein Unwetter!

Der Festival-Sommer 2016 hat es bisher in sich: Zuerst musste Rock am Ring wegen Unwetter abgesagt werden, am vergangenen Wochenende traf es dann das Southside-Festival, welches am 25. Juni 2016 komplett und buchstäblich ins Wasser fiel. Doch auch das Hurricane war von Gewittern geplagt, und so fiel der komplette Samstag aus. Zelte und Autos standen unter Wasser und die Nachwehen des Unwetters sind jetzt auch Grund für eine erschwerte Abreise.

Am Sonntagabend (26. Juni), ging trotz vieler Wetterprobleme das 20. Hurricane-Festival zu Ende. Doch für viele Festivalbesucher, die sich eigentlich heute Morgen auf den Heimweg machen wollten, wurde die Abreise zum Geduldspiel. Viele Fahrzeuge steckten aufgrund des Unwetters der vergangenen Tage im Schlamm fest und konnten nur mit Hilfe von Traktoren befreit werden. Zur Situation äußerte sich ein Polizeisprecher wie folgt: „Da ist viel Geduld gefragt“.

Regen, Rammstein, Randale-Musik: Der turbulente Freitag beim Hurricane 2016

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben