Spezial-Abo

Nach Tod von Chester Bennington: Linkin Park sagen Tour ab – und die Reaktionen der Fans sind großartig


von

In der kommenden Woche hätten Linkin Park ihre „One More Light“-Tour in Massachusetts gestartet und wären bis in den Oktober hinein in Nordamerika unterwegs gewesen. Nach dem überraschenden Tod von Chester Bennington in der vergangenen Woche (20.07.) haben die Band und der Veranstalter „Live Nation“ die Termine nun abgesagt.

„Die ‚One More Light’-Tour von Linkin Park durch Nordamerika wurde abgesagt. Wer ein Ticket hat, kann das an jeder Vorverkaufsstelle zurückgeben und bekommt sein Geld wieder. Wir sind betroffen.“

So reagieren die Fans auf die Tour-Absage nach dem Tod von Chester Bennington

Wie die Reaktionen auf Twitter zeigen, wollen viele Fans ihr Geld aber nicht erstattet bekommen. Sondern: Sie wollen das Geld an gemeinnützige Organisationen, die sich für die Prävention von Suizid einsetzen, spenden.

https://twitter.com/gwyddonydd/status/888211922021167104

https://twitter.com/ashleeeeean/status/888530286622855168

https://twitter.com/garretta82/status/888147327172653056

Chester Bennington starb am 20. Juli im Alter von 41 Jahren.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Rolling Stone

Um mit Inhalten von Rolling Stone zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Rolling Stone aktivieren


Linkin Park: „In The End” durchbricht Milliarden-Grenze auf YouTube

Es ist der wohl bekannteste Linkin-Park-Song: „In The End“. Jetzt hat der Track einen Meilenstein erreicht: Das Musikvideo hat die Grenze von einer Milliarden Streams auf Youtube durchbrochen. Es ist damit eines der wenigen Rock- oder Metal-Videos, die diese Marke erreicht haben. Es ist jedoch nicht das erste Video der Band, das eine solche hohe Aufruf-Zahl generiert hat. Das Musikvideo zu „Numb“ überschritt Ende 2018 ebenfalls die Eine-Milliarde-Grenze. Ein kleiner Ausflug in die Linkin-Park-Geschichte Auch wenn es das zweifellos bekannteste Lied aus dieser Linkin-Park-Zeit ist, war „In The End“ tatsächlich nicht die Lead-Single des „Hybrid Theory“-Album. Denn das Stück erschien…
Weiterlesen
Zur Startseite