Highlight: Studie ermittelt Schlaftabletten: Mit dieser Musik schläft man am besten ein

Noch gruseliger ohne Musik: Michael Jacksons „Thriller“-Video

Von Musik „bereinigte“ Musik-Videos erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, weil viele der Clips dann absurd erscheinen: Oft ist nur Atem zu hören, Tanzschritte – unfreiwillig lustige Momente entstehen.

Die von „Heat Vision“ bereitgestellte „Thriller“-Version, erschienen zum 59. Geburtstag des 2009 verstorbenen Jackson, wirkt allerdings tatsächlich noch verstörender als das Original. Ohne Musik sind die Zombies in John Landis‘ 14-minütigem Kurzfilm fast noch bedrohlicher, sie bewegen sich nun komplett in ihrem eigenen Takt, außerdem ist ihr Stöhnen lauter zu hören. Besser als die heutigen Untoten von „The Walking Dead“ sehen diese Kreaturen, 1983 von Rick Baker erschaffen, sowieso aus.

Und natürlich weiterhin zu hören, deutlicher denn je: Michael Jacksons Gesang, denn die Stimmen sind noch drin.

Kooperation

Einziges Manko: schräge Blitzeffekte, die im Original nicht zu sehen waren.

Thriller ohne Musik:

30 Jahre „Bad“ von Michael Jackson: Der König ist gestürzt


Soll das Michael-Jackson-Denkmal in München entfernt werden?

In München befindet sich das einzige Deutschland-Denkmal für den 2009 verstorbenen Michael Jackson. Nach wie vor legen dort Fans Blumen, Kerzen und Fotos des einstigen „King of Pop“ nieder. Jackson zählt zu den bekanntesten Musikern der Popgeschichte, doch sein Vermächtnis ist durch die Dokumentation „Leaving Neverland“ in den letzten Wochen massiv geschwächt worden. Soll die Michael-Jackson-Gedenkstätte also aus der bayerischen Hauptstadt aufgrund der anhaltenden Missbrauchsvorwürfe entfernt werden? In der Doku von Dan Reed schildern Wade Robson und James Safechuck, dass sie Jackson als Kinder auf seiner Neverland Ranch sexuell missbraucht haben soll. Die konkreten Vorwürfe sind Teil einer langen Serie…
Weiterlesen
Zur Startseite