Oscars 2020: Billie Eilish covert „Yesterday“ von den Beatles


von

Der große Oscar-Podcast: Was war gerecht, was verlief ungerecht?

Hier die aktuelle Folge anhören.

Es gab Spekulationen darüber, ob Billie Eilish bei den diesjährigen Oscars bereits den neuen Bond-Song aufführen würde. Diese Gerüchte stellten sich als falsch raus, dafür machte die Sängerin bei der Verleihung das In-Memoriam-Segment und coverte dafür „Yesterday“ von den Beatles. Gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas spielten sie einen der größten Hits der Popgeschichte, während die Academy den verstorbenen Personen der Filmindustrie gedachte.

Mit einer ruhigen Piano-Version sang Eilish ein dem Anlass angemessene, getragenes Cover von Paul McCartneys Song aus dem Jahr 1965. Die erste Person in dem In-Memoriam war der Basketballer Kobe Bryant, der kürzlich bei einem Helikopter-Absturz ums Leben kam. Bryant gewann mit „Dear Basketball“ 2018 den Oscar für den besten animierten Kurzfilm. Zum Schluss gedachte die Academy des Schauspielers Kirk Douglas. Der Spartakus-Darsteller wurde 103 Jahre alt.

Vielleicht sehen wir Billie Eilish auch nächstes Jahr wieder auf der Bühne, denn Bond-Songs sind in den letzten Jahren immer mit dem Oscar ausgezeichnet worden.

Billie Eilish bei den Oscars auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=FKmqtaxIS3Y