Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Ozzy Osbourne: Ohne Corona-Impfung bin ich vielleicht bald tot!


von

Die Corona-Pandemie ist für Ozzy Osbourne ein ziemliches Grauen, wie er bereits mehrfach in Interviews bestätigte.

Nun deutete der Heavy-Metal-Veteran an, dass er sich bald impfen werde, weil er befürchtet, sonst bald zu sterben, wenn ihn der neuartige Erreger erwischen sollte.

Osbourne, der in den letzten Jahren mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, sagte dem Radiosender SiriusXM: „Ich sehe es einfach mal so: Wenn ich die Impfung nicht erhalte und das Virus bekomme, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich bald nicht mehr hier sein werde.“

Lungenkrankheit ist Risiko für Ozzy Osbourne

Osbourne hatte bereits zuvor erklärt, an der Lungenkrankheit Emphysem zu leiden, was als Vorerkrankung das Risiko stark erhöht, einen schweren Covid-19-Verlauf zu haben.

Zu seinem aktuellen Gesundheitszustand sagte der 72-Jährige: „Die Operation, die ich hatte, hat mich völlig umgehauen. Aber ich habe mir bei einem Quad-Unfall das Genick gebrochen und als das verheilt war, hat es meine Wirbelsäule zusammengedrückt, also passierten mir alle möglichen seltsamen Dinge.“

Trotz der Befürchtung, sich mit dem Coronavirus anzustecken, arbeitet Ozzy Osbourne seit Wochen an dem Nachfolger seines aktuellen Albums „Ordinary Man, auf dem auch Mitglieder von Metallica, den Foo Fighters und der Red Hot Chili Peppers zu hören sein werden.


Eric Clapton will keine Konzerte spielen, wenn Fans geimpft sein müssen

Seit Beginn der Corona-Pandemie machten in Deutschland schon zahlreiche bekannte Menschen durch kritische Meinungen zum Virus und den Impfungen Schlagzeilen. So etwa Schlagersänger Michael Wendler, der die Pandemie so vehement einen Fake nannte, dass sogar sein Instagram-Account gesperrt wurde. Oder Xavier Naidoo, der Impfstoffe als „Gift“ betitelt und erst Ende Mai in einem Video andeutete, ein Impfzentrum zu zerstören. Doch auch andernorts bleibt man nicht von derartigen Ausfällen bekannter Persönlichkeiten verschont. Das neuste Beispiel kommt aus Großbritannien und heißt Eric Clapton. Der Gitarrist hält nämlich nicht viel von Impfungen und Hygienemaßnahmen. Kritik an Boris Johnsons Clapton, der seine Impfung eigenen Angaben zufolge…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €