Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Coming Soon: Das sind die meisterwarteten Alben 2020

Ozzy Osbourne: „Das war das beschissenste Jahr meines Lebens“

Es war ganz sicherlich eine harte Zeit für Ozzy Osbourne! Ende 2018 hatte der Black-Sabbath-Sänger eine Reihe von Gesundheitsproblemen zu bewältigen, darunter eine Staphylokokkeninfektion und eine Lungenentzündung. Anfang 2019 sorgte ein Sturz zu Hause dafür, dass Metallstangen, die Jahre zuvor nach einem Unfall in seinen Körper eingeführt worden waren, herausgerissen wurden.

Alle seine Tourneedaten für 2019 mussten verschoben, da er den größten Teil des Jahres zur Erholung brauchte. Zuletzt meldete er sich aber immer wieder zu Wort, trat sogar bei den Grammys auf. Einen Rückschlag gab es aber dennoch. Auch die kommende Tour muss erst einmal gestrichen werden, der Sänger wird wegen Parkinson behandelt.

Black Sabbath Shirt auf Amazon

Alles in allem also ein echtes Seuchenjahr – und es wundert nicht, dass Osbourne die letzten Monate am liebsten aus seinem Leben gestrichen sähe.

„Wenn ich auch damit irgendwie leben könnte, dann sagt mir mein Gehirn trotzdem: ‚Das macht alles keinen Spaß, Mann’“, sagte Osbourne in einem Gespräch mit „Kerrang!“. „Es sagt mir nie: ‚Es ist ein sonniger Tag, lass uns sonnenbaden gehen. Es ruft: ‚Da ist eine schwarze Wolke.‘ Sharon sagt immer zu mir: ‚Ich verstehe dich nicht. Du kannst einen blauen Himmel haben, und du wirst nicht glücklich sein, bis du diese schwarze Wolke gefunden hast‘. Das bin ich! Sie können sich also vorstellen, wie ich mich fühle, wenn ich auf dem verdammten Bett liege und mir selbst leid tue und sage: ‚Ich bin tot, ich bin erledigt, es ist alles vorbei.“

„Warum bringt ihr mich nicht einfach um?“

Auch über seinen verheerenden Sturz im vergangenen Jahr sprach Osbourne ausgesprochen detailreich:„Ich fiel um und schlug mir den Kopf an, als ich zu Boden ging. Und dann lag ich da so und dachte ganz ruhig vor mich hin: ‚Jetzt hast du’s wirklich geschafft.‘ Als ich ins Krankenhaus gebracht wurde, fand man dieses Ding in meiner Wirbelsäule. Alles war voller Flüssigkeit und das Teil war eingeklemmt. Ich hatte verdammt starke Schmerzen.“



Jack Osbourne: „Mein Vater gehört zu den Paul McCartneys und Mick Jaggern dieser Welt“

Jack Osbourne hat nichts als Bewunderung für seinen Vater, der für ihn Vorbild und Inspiration zugleich ist – das bewies der 34-jährige Sohn von Ozzy Osbourne kürzlich in einem Interview. Anlässlich des neu erscheinenden Dokumentarfilms „The Nine Lives Of Ozzy Osbourne“, der das ereignisreiche Leben des 71-jährigen Black-Sabbath-Frontmannes behandelt, setzte sich der Osbourne-Sprössling zum Gespräch mit Collider zusammen um das Lebenswerk seines Vaters Revue passieren zu lassen. Im Gespräch über den Respekt, der Ozzy in dem Dokumentarfilm entgegengebracht wird, sagte Jack, dass sein Vater zu einem „sehr einzigartigen, kleinen Kreis von Entertainern“ gehört. „Wenn man sich seine Altersgenossen ansieht, die er…
Weiterlesen
Zur Startseite