Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung
Highlight: Paul McCartney kostete „Wetten dass..?“-Moderator den Job

Paul McCartney spielt „Helter Skelter“ und „Hi,Hi,Hi“ mit Bob Weir: Fotos und Videos

Paul McCartney und Bob Weir, Mitbegründer von The Grateful Dead, führten im Bostoner Fenway Park im Rahmen von Maccas aktueller Tournee zwei Klassiker auf: „Helter Skelter“ von den Beatles und „Hi, Hi, Hi“ von den Wings.

Die beiden Musiker standen jedoch nicht allein auf der Bühne, sondern wurden von dem American-Footballer Rob Gronkowski von den New England Patriots überrascht, der die Musiker mit einer imaginären Luftgitarre tatkräftig unterstützte. Was ihm an Sound fehlte, machte Gronkowski mit Körpereinsatz wett.

Bob Weir hatte unmittelbar vor McCartney zwei Konzerte mit seiner Band Dead & Company im Stadion gespielt und zum Glück aller Anwesenden beschlossen, zu bleiben. Es war die erste gemeinsame Performance der beiden.

Kooperation

Paul McCartney teilte Fotos vom Spontantrio auf Instagram:

Rob Gronkowski vervollständigte das Material mit Videos auf Twitter:


„Yesterday“: Die Beatles hat es nie gegeben!

Die beiden Regisseure Danny Boyle („Trainspotting“, „Slumdog Millionaire“) und Richard Curtis („Vier Hochzeiten und ein Todesfall“, „Notting Hill“) haben mit „Yesterday“ einen Film über die Beatles gedreht, ohne die Band darin zu zeigen. Dafür aber Newcomer Himesh Patel, der den typischen, verhuschten Boyle-Hauptdarsteller gibt. Als Jack Malik stürzt er vom Fahrrad, schlägt sich zwei Schneidezähne aus und löscht damit die Existenz der Beatles aus. Hier ist der erste Trailer zu „Yesterday“: https://youtu.be/H3VeHyedL1U Jack wacht in einer Welt auf, in der er der Einzige ist, der sich an die Fab Four und ihre Songs erinnert. Wenn er im Film den McCartney-Track…
Weiterlesen
Zur Startseite