Highlight: 10 Fakten über den Queen-Hit „Radio Ga Ga“

Queen: Brian May amüsiert sich über „Madam Lamberts“ Tanzstil

Brian May ist nicht nur auf Dauer-Tour mit Queen, der 72-Jährige ist auch in den sozialen Netzwerken überaus aktiv. Besonders auf Instagram.

In der Vergangenheit nutzte der Gitarrist die Plattform hauptsächlich, um auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen oder von dem neuen Queen-Sänger Adam Lambert zu schwärmen. Dieser sei „der geborene Exhibitionist“ und habe musiktechnische Fähigkeiten, die selbst Freddie Mercurys Künste übertreffen.

„News Of the World“ von Queen jetzt auf Amazon bestellen

„Ha ha ha!!! Hoch lebe unser etwas jüngerer Bruder“

In seinem neusten Post machte May sich nun aber über die Tanzschritte seines Schützlings lustig. In einem kurzen Clip ist zu erkennen, wie Lambert zum Queen-Klassiker „Find Me Somebody To Love“ obszöne Bewegungen macht. „Ha ha ha!!! Ich weiß nicht, woher das kommt, aber ich musste es teilen. Köstlich – und eine Erinnerung daran, welch erstaunlichen Wert Madam Lambert als Entertainer hat. Hoch lebe unser etwas jüngerer Bruder!!! Bri.“


Queen: Drummer Roger Taylor wird vom Königshaus zum OBE ernannt

Für seine musikalischen Verdienste wird der Queen-Drummer Roger Taylor zum OBE, Officer of the Order of the British Empire, ernannt. Das Königshaus veröffentlichte ihre „2020 New Year Honours List“ auf der neben dem 70-jährigen Taylor u.a. auch Elton John zu finden ist. Der OBE ist ein britischer Ritterorden, der Verdienste in den Bereichen Kunst und Wissenschaft, der Arbeit für gemeinnützige und Wohlfahrtsorganisationen sowie den öffentlichen Dienst würdigt. Bandkollege Brian May gratulierte Taylor auf Instagram und versuchte die verschiedenen Orden des britischen Königshaus zu erklären. May, der selbst mit dem – eine Stufe über dem OBE angesiedelten – CBE geehrt wurde schreibt…
Weiterlesen
Zur Startseite