Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rammstein: Alle Infos zur physischen Veröffentlichung von „Deutschland“ – wo gibt’s die Single?


von

Über mangelnde Vorfreude auf ihr noch unbetiteltes Album (17. Mai) können Rammstein sich nicht beschweren, auch die Views ihrer „Deutschland“-Single gehen durch die Decke. In den Singles-Charts stiegen sie von Null auf Eins ein und vertrieben Rekordhalter Capital Bra von der Spitze.

Für Freitag (12. April) ist die Veröffentlichung von „Deutschland“ als Tonträger angemeldet (A-Seite „Deutschland“, B-Seite: Single-Remix von Richard Z. Kruspe). Nur: Die Nachfrage scheint derart groß zu sein, dass man den Song als physischen Tonträger kaum als Angebot finden kann (als Download bei iTunes etc. natürlich schon) – bis auf die offizielle Rammstein-Seite, da gibt’s CD und Vinyl.

Bei Amazon wird sowohl unter „Audio-CD“ als auch „Vinyl“ die Info „derzeit nicht verfügbar“ angegeben, dazu der härteste Satz, den man dort überhaupt lesen kann: „Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.“

Rammstein: Wo gibt’s „Deutschland“?

Rammstein-Single: Im Shop bestellen

Auf der Rammstein-Seite lassen sich sowohl Vinyl, als auch Single-CD vorbestellen. Das Vinyl geht jedoch erst ab dem 30. April raus.

Amazon, JPC und Co

Bei anderen Anbietern als Amazon, etwa Saturn oder JPC, sieht es ähnlich schwierig aus – dort führt die Suche nach „Deutschland“ zu nichts oder zu thematisch verwandten Tonträgern, also dem kommenden Album oder älteren Werken von Rammstein.

🌇Bilder von "Die 50 besten deutschen Alben aller Zeiten" jetzt hier ansehen

Auf Discogs, wo manchmal Tonträger durchaus schon vor deren Veröffentlichung in Angebotslisten stehen, findet sich auch nichts. Ganz anders sieht es aus bei Ebay.

Dort reichen die Preise von zirka 9 bis 14 Euro für die Single-CD, als „neu und originalverpackt“ angegeben.


Alphaville: Verlosung von Doppel-Vinyl – „Afternoons in Utopia“ und „The Breathtaking Blue“

Nach dem weltweiten Erfolg ihres 1984er Debütalbums „Forever Young“ veröffentlichte das deutsche Trio Alphaville zwei Jahre später ihre zweite Studioplatte, „Afternoons In Utopia”. Das Album erreichte in fünf europäischen Ländern die Top 20 und enthielt Singles wie „Dance With Me”, „Universal Daddy” und „Jerusalem”. 1989 folgte das dritte Werk, „The Breathtaking Blue”, das neue musikalische Elemente und Konzepte aufbot, das Produktionsteam um Elektro-Pionier Klaus Schulze erweiterte und aufkommende Technologien nutzte – u.a. mit einer der weltweit ersten CD-Graphic-Veröffentlichungen. Nun werden überarbeitete und erweiterte Deluxe-Editionen von „Afternoons In Utopia” und „The Breathtaking Blue” veröffentlicht, betreut von den Alphaville-Gründungsmitgliedern Marian Gold und…
Weiterlesen
Zur Startseite