Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Rammstein live 2020: Fast alles ausverkauft – Band warnt vor Viagogo

Freitagvormittag um 11 Uhr ging der Vorverkauf für Rammstein 2020 los. Noch mitten in ihrer Stadion-Tournee kündigte die Band kürzlich schon ihre nächste große Tour an. Das freut Fans, die in diesem Jahr kein Ticket mehr abstauben konnten. Denn letztes Jahr war der Vorverkauf schon nach vier Stunden ausverkauft.

Und auch diesmal sieht es nach einem rekordverdächtigen Ticket-Ausverkauf aus. Bei dem Versuch, auf Eventim Tickets für die Konzerte in Stuttgart und Düsseldorf Tickets zu bestellen, stellt sich Ernüchterung ein: „Zur Zeit leider nicht verfügbar.“ Auch in Berlin sind derzeit für beide Abende (4. und 5. Juli 2020) keine Karten mehr erhältlich.

„Rammstein“ von Rammstein jetzt auf Amazon bestellen

Zur Zeit läuft der Vorverkaufsprozess aber noch. Unkalr ist derzeit, wie viele Tickets es noch gibt. Es gibt ein paar Tricks, etwas stressfreier an die noch verfügbaren Karten zu kommen.

Werbung

Unterdessen warnen Rammstein Fans erneut, bei Viagogo und allen Resellern zuzuschlagen (auch wenn die Verlockung nun wohl am größten sein dürfte).

„Bei sämtlichen Konzerten finden strenge Einlasskontrollen statt“, so die Veranstalter in einem Statement. „Ist ein Ticket nicht auf die Person personalisiert, die Einlass begehrt, erhält sie keinen Eintritt.“

Trotzdem gibt es derzeit natürlich Karten bei Viagogo zu kaufen. Kostenpunkt: zwischen 450 und 800 Euro. Für eine Karte.

Zuletzt (02. Juli) spielten Rammstein in der HDI-Arena in Hannover. 

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Asteroid nach Brian Eno benannt

Nachdem er am Montag (24. Juni) im Zuge des Musik- und Wissenschaftsfestivals „Starmus“ schon mit der „Stephen Hawking Medal for Science Communication“ ausgezeichnet wurde, konnte Brian Eno sich nun über eine weiter Ehrerweisung der besonderen Art freuen. Ein astronomischer Kleinkörper, vorher nur unter dem Namen „81948 (2000 OM69)“ bekannt, trägt nun den nicht minder außergewöhnlichen Titel „Brian Peter George St John le Baptiste de la Salle Eno“ – kurz „Eno“. Das besagt ganz offiziell ein Zertifikat, das dem 71-Jährigen ausgehändigt wurde. Anfang der Woche teilte Eno „Capsule“ – ein Song aus der Neuauflage seines 1983 erschienenen neunten Studioalbums „Apollo: Atmospheres and Soundtracks“.…
Weiterlesen
Zur Startseite