Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

„Red Hot Chili Peppers“-Bassist Flea teilt gegen Clint Eastwood aus

Kommentieren
0
E-Mail

„Red Hot Chili Peppers“-Bassist Flea teilt gegen Clint Eastwood aus

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kürzlich bezog der Schauspieler Clint Eastwood Stellung zum Wahlkampf in den USA – er vertrete die von vielen als kontrovers bis gefährlich eingestufte Meinung von Präsidentschaftskandidat Donald Trump. Der Zeitschrift „Esquire“ hatte er verraten, dass er politische Korrektheit und die „pussy generation“, die Generation der Weicheier, leid sei.

Nun reagierte Flea, Bassist der Red Hot Chili Peppers und bekennender Anhänger des inzwischen aus dem Rennen ausgeschiedenen Demokraten Bernie Sanders. Auf Twitter erklärte er: „Hey Clint Eastwood, zähle mich zu den Pussys, während wir daran arbeiten, über Rassismus hinauszuwachsen.“

Eastwood hatte in dem Interview gesagt: „Er ist etwas auf der Spur, weil insgeheim jeder die politische Korrektheit, das Einschleimen leid ist. Diese „Hinternküsser-Generation, in der wir uns befinden. Wir leben wirklich in einer Pussy-Generation. Jeder läuft wie auf Eierschalen. Menschen werden als Rassisten und sonst was abgestempelt. Als ich aufwuchs, waren solche Dinge nicht rassistisch.“ Der 86-Jährige relativierte seine Aussagen in einem späteren Interview, indem er sagte, dass einige von Trumps Äußerungen dumm seien.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben