Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Heinz Strunk Der goldene Handschuh


Wie erzählt man etwas Monströses, das wirklich stattfand? Vier Frauenmorde? Zerstückelung der Leichen? Das Hausen inmitten dieser Überreste? Den Suff, der den Täter zerstörte? Heinz Strunk hat sich an die Geschichte des Serienmörders Fritz Honka gewagt und präsentiert die Seele dieses Mannes, ohne sie zu verklären, zu dämonisieren, zu sensationalisieren oder zu banalisieren. So düster, brutal und dicht beschreibt Strunk die Atmosphäre auf St. Pauli in den 70er-Jahren, das Brodeln der Ärmsten und Versoffensten im eigenen Sud, dass die Lektüre fast Schmerzen bereitet. Dennoch: Während Fiete, wie er im Buch genannt wird, unaufhaltsam dem Abgrund entgegentaumelt, entwickelt das Buch seinen Sog. Der mag unter anderem in einer ambivalenten Schaulust bestehen, speist sich zum Teil aber auch aus der präzisen Sprache, die Strunk wählt. Bis hin zu den Sprücheklopfern bei der Alsterrundfahrt ist authentisch, was Strunk seinen Figuren in den Mund legt, man hört die zahnlosen Kiezgrößen vor sich hin fluchen, riecht ihre Körper, kapiert ihre Probleme. (Rowohlt, 19,95 Euro) Rezension von Jenni Zylka


ÄHNLICHE KRITIKEN

American Jazz Heroes, Volume 2 :: Arne Reimer

David Bowie. Ein Leben in Bildern :: Chris Welch

Beyond the Beyond: Music From The Films Of David Lynch :: J. C. Gabel/Jessica Hundley

Widerfahrnis :: Bodo Kirchhoff

Die Welt im Rücken :: Thomas Melle

Wie alle anderen :: John Burnside

Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters :: Dmitrij Kapitelman

Onno Viets und der weiße Hirsch :: Frank Schulz

Die Toten :: Christian Kracht

Elena Ferrante :: Meine geniale Freundin

Christoph Maus :: Bob Dylan Worldwide

J. G. Ballard :: High-Rise

Hans-Ulrich Treichel :: Tagesanbruch

Elizabeth Harrower :: In gewissen Kreisen

Cheryl Della Pietra :: Gonzo Girl

Judith Hermann :: Lettipark

Pénélope Bagieu :: California Dreamin’

Terry O’Neill & Gered Mankowitz :: Breaking Stones. 1963–1965

Truman Capote :: Wo die Welt anfängt

John Fante :: Little Italy

John Darnielle :: Wolf In White Van

Joachim Lottmann :: Hotel Sylvia

Kate Tempest :: Worauf du dich verlassen kannst

Eric Ambler :: Die Maske des Dimitrios

Saša Stanišic :: Fallensteller

Ein gelungener Erzählungsband verkürzt die Wartezeit bis zum nächsten Roman des Empathikers.

Erik Weiss :: The Killers: Somewhere Outside That Finish Line

Morten Harket :: My Take On Me

Moby :: Porcelain

Maxim Biller :: Biografie

Juan Villoro :: Das dritte Leben

Andrzej Stasiuk :: Der Osten

Alexander Kühne :: Düsterbusch City Lights

Marcin Podolec :: Fugazi Music Club

Tom McCarthy :: Satin Island

Thea Dorn :: Die Unglückseligen

Alfred Goubran :: Das letzte Journal

Der dritte Roman des österreichischen Songwriters und Autors ist eine süchtig machende Selbsterforschung

Andreas Mand :: Der zweite Garten

Thomas von Steinaecker :: Die Verteidigung des Paradieses

Markus Berges :: Die Köchin von Bob Dylan

Nis-Momme Stockmann :: Der Fuchs

Das hochkomplexe, apokalyptische und genialische Romandebüt eines Theaterwunderkinds.

M. J. Indelicato :: Guitar Man: Six Strings Of Separation

Trevor Tolliver :: You Don’t Own Me: The Life And Times Of Lesley Gore

Julian Barnes :: Am Fenster

Karen Duve :: Macht

Daniel Clowes :: Mister Wonderful

Antonia Baum :: Tony Soprano stirbt nicht

David Grossmann :: Kommt ein Pferd in die Bar

Paul Theroux :: Tief im Süden

Thomas Krüger :: Erwin, Enten & Entsetzen

Hans Magnus Enzensberger :: Immer das Geld!

Vladimir Sorokin :: Telluria

Max Goldt :: Räusper

Ali Eskandarian :: Die goldenen Jahre

Tobi Dahmen :: Fahrradmod

Christoph Höhtker :: Alles sehen

Man kann die Provinz verlassen, doch die Provinz verlässt einen nie. Ein Roman über Körper und Körperschaften.

Tobias Sommer :: Jagen 135

Raoul Schrott :: Die Kunst an nichts zu glauben

Salman Rushdie :: Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte

Mawil :: The Singles Collection

Ein Sammelband der allmonatlichen „Tagesspiegel“-Sonntagskolumnen des Berliner Zeichners, der sich Mawil nennt und im vergangenen Jahr sein Opus Magnum „Kinderland“...

Jochen Schmidt :: Der Wächter von Pankow

Clemens Setz :: Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

J. J. Abrams/Doug Dorst :: S. – Das Schiff des Theseus

Arno Schmidts Lebensprojekt, „Zettel’s Traum“, ist ein Paradebeispiel für die wenigen magischen Werke, in denen große Erzählkunst auf die unendlichen...

Richard Yates :: Cold Spring Habor

Der letzte Roman des unerbittlichen Richard Yates beschließt die neunbändige deutsche Werkausgabe

Anjelica Houston :: Das Mädchen im Spiegel

In ihren Memoiren verbreitet Anjelica Houston den esoterischen Sound von Duldung und Fügung

Manu Larcenet :: Blast IV - Hoffentlich irren sich die Buddhisten

Andreas Dorau/Sven Regener :: Ärger mit der Unsterblichkeit


ÄHNLICHE ARTIKEL

Gewinnen: Fan-Pakete zu „Der Goldene Handschuh“ von Fatih Akin

Zum Heimkinostart von Fatih Akins Film „Der goldene Handschuh“ am 22. August verlosen wir fünf Fan-Pakete mit der DVD und Blu-ray sowie der Romanvorlage von Heinz Strunk.

Watt en Schlick Fest 2019: Vorverkauf gestartet, zwei Headliner noch geheim

Ab sofort gibt es Tagestickets für das Festival am Kurhaus Strand Dangast. Als Acts sind unter anderem Sophie Hunger, Max Herre und Die Goldenen Zitronen sowie Lars Eidinger und Heinz Strunk bestätigt. Zwei „Secret Headliner“ werden noch bekanntgegeben.

ROLLING STONE im März 2019 - Titelthema: Fatih Akin und Heinz Strunk

Der neue ROLLING STONE ist da! Mit großem Special zu „Der goldene Handschuh“, Monsterplatten der 70er, Features zu Nick Waterhouse, Gary Clark Jr., Motorpsycho und dem RS-Guide zu Prefab Sprout.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Gewinnen: Fan-Pakete zu „Der Goldene Handschuh“ von Fatih Akin

In den Siebzigerjahren treibt der Hilfsarbeiter Fritz Honka in Hamburg sein Unwesen. Er wird bekannt als so etwas wie der Jack The Ripper der Reeperbahn – mehrere Frauen lockt er aus seiner Stammkneipe „Zum Goldenen Handschuh“ zu sich nach Hause, bringt sie blutrünstig um und versteckt ihre Körperteile in seiner Wohnung. Fatih Akins „Der Goldene Handschuh“ erzählt mit erschreckender Genauigkeit und Detailtreue die wahre Geschichte der Taten des Fritz Honka. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Heinz Strunk und feierte Premiere bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen Berlin. Ab dem 22. August ist Akins Horror-Debüt nun auch auf DVD und…
Weiterlesen
Zur Startseite