Highlight: Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Heinz Strunk Der goldene Handschuh


Wie erzählt man etwas Monströses, das wirklich stattfand? Vier Frauenmorde? Zerstückelung der Leichen? Das Hausen inmitten dieser Überreste? Den Suff, der den Täter zerstörte? Heinz Strunk hat sich an die Geschichte des Serienmörders Fritz Honka gewagt und präsentiert die Seele dieses Mannes, ohne sie zu verklären, zu dämonisieren, zu sensationalisieren oder zu banalisieren. So düster, brutal und dicht beschreibt Strunk die Atmosphäre auf St. Pauli in den 70er-Jahren, das Brodeln der Ärmsten und Versoffensten im eigenen Sud, dass die Lektüre fast Schmerzen bereitet. Dennoch: Während Fiete, wie er im Buch genannt wird, unaufhaltsam dem Abgrund entgegentaumelt, entwickelt das Buch seinen Sog. Der mag unter anderem in einer ambivalenten Schaulust bestehen, speist sich zum Teil aber auch aus der präzisen Sprache, die Strunk wählt. Bis hin zu den Sprücheklopfern bei der Alsterrundfahrt ist authentisch, was Strunk seinen Figuren in den Mund legt, man hört die zahnlosen Kiezgrößen vor sich hin fluchen, riecht ihre Körper, kapiert ihre Probleme. (Rowohlt, 19,95 Euro) Rezension von Jenni Zylka


ÄHNLICHE KRITIKEN

Arne Reimer :: American Jazz Heroes, Volume 2

Chris Welch :: David Bowie. Ein Leben in Bildern

J. C. Gabel/Jessica Hundley :: Beyond the Beyond: Music From The Films Of David Lynch


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Die Wolke“-Bestseller-Autorin Gudrun Pausewang gestorben

Ihre Bücher wie „Die letzten Kinder von Schewenborn“ oder „Die Wolke“ sind Jugendbuchklassiker. Nun ist Bestseller-Autorin Gudrun Pausewang, 91, gestorben. Vier Themen waren für sie prägend.

Watt en Schlick Fest 2019: Vorverkauf gestartet, zwei Headliner noch geheim

Ab sofort gibt es Tagestickets für das Festival am Kurhaus Strand Dangast. Als Acts sind unter anderem Sophie Hunger, Max Herre und Die Goldenen Zitronen sowie Lars Eidinger und Heinz Strunk bestätigt. Zwei „Secret Headliner“ werden noch bekanntgegeben.

ROLLING STONE im März 2019 - Titelthema: Fatih Akin und Heinz Strunk

Der neue ROLLING STONE ist da! Mit großem Special zu „Der goldene Handschuh“, Monsterplatten der 70er, Features zu Nick Waterhouse, Gary Clark Jr., Motorpsycho und dem RS-Guide zu Prefab Sprout.


„Die Wolke“-Bestseller-Autorin Gudrun Pausewang gestorben

Die Schriftstellerin Gudrun Pausewang ist tot. Sie starb am Donnerstagabend im Alter von 91 Jahren in der Nähe von Bamberg, wie ihr Sohn am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Pausewang war vor allem bekannt für ihre Kinder- und Jugendbücher. So schrieb sie etwa „Die letzten Kinder von Schewenborn“ (1983) oder den Roman „Die Wolke“ (1987) über die Folgen eines fiktiven Atomreaktorunfalls. Das Buch wurde ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum Bestseller. Die Schriftstellerin lebte mehr als drei Jahrzehnte im osthessischen Schlitz, wo sie einen Großteil ihrer Bücher verfasste. Seit einem Sturz im Jahr 2016 wohnte Pausewang in der…
Weiterlesen
Zur Startseite