• Ups..

    Bill German

    - „Under Their Thumb“

    Die abenteuerliche Saga ei­nes Fans, der zwischen Idola­trie und gesundem Eigeninte­resse langsam zerrieben wird. Als Herausgeber­ des Fanzines „Beg­gars Banquet“ bekommt der Gläubige Zugang zum Olymp, lernt seine Götter per­sönlich kennen, Keith und Ron vor allem. Ger­­man erlebt, wie die Angebeteten ihrerseits einge­schnürt sind im Korsett eines Business, das Ruhm und unbegrenzt Bargeld bereithält, jedoch […] mehr…

  • Ups..

    Black Eyed Peas - „The E.N.D.“

    Falls Sie zufällig den Kauf einer Dolby- Surround-Anlage planen- besorgen Sie sich vor dem Test „Boom Boom Pow“! Sie werden ein klangliches Wunder erleben und sich fühlen wie das Mitglied einer Kunstflugstaffel, die ihre Loopings mit doppelter Schallgeschwindigkeit dreht. Science-Fiction-Metaphern sind angesichts dieser Bass gewordenen Macht aus der Zukunft also durchaus angebracht: „I’m so three […] mehr…

  • Nick Cave & The Bad Seeds - 'Your Funeral... My Trial'

    Nick Cave & The Bad Seeds – „Your Funeral… My Trial“

    Nick Cave wird sich immer an jenen Tag erinnern, als er im Elternhaus einer Freundin die Platte „Songs Of Love And Hate“ von Leonard Cohen hörte. Zu sagen, dass dieses Album auf den jungen Nonkonformisten einigen Eindruck machte, wäre eine Untertreibung. Etwa zehn Jahre später eröffnete „Avalanche“ das erste Solo-Album von Nick Cave, an dem […] mehr…

  • Ups..

    Chuck Morgan - „The Best Of You“

    Chuck Morgan ist ein schwedischer Sänger/Songwriter, der offensichtlich auf Soundexperimente steht. So klimpert es im Hintergrund permanent, als würde jemand mit einen Holzstock an einem Eisengitter entlang fahren, zusätzlich piept und fiept es ständig unkontrolliert. Da der Song aber eher eine langsame Ballade ist, wäre es besser gewesen, die Effekte ein wenig zu reduzieren. Das […] mehr…

  • Ups..

    Kasabian - „The West Ryder Pauper Lunatic…

    The band we love to hate. Ihre Songs dröhnen in Stadien und bei Fußballshows, in der Fernsehwerbung und auf dem Nintendo DS. Hase und Igel: Der Kasabian-Song ist schon da! Die neue Single „Fire“ -bereits jetzt ein Dancerock-Klassiker in den Studentendissen in Kiel, Münster und Tübingen. Doch Kasabian wollen mehr. Sie wollen Syd Barrett, Midfield […] mehr…

  • Ups..

    Mike Batt - „Schizophonia“

    Seit 28 Jahren rettet er in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Samstagabend- und kaum einer weiß es: Mike Batt komponierte die Titelmelodie für die Fernseh-Show „Wetten, dass…?“, auf die stets die Begrüßung durch Thomas Gottschalk und dessen verkrampft ausgedachte Bonmots folgen. Ein unschätzbar kostbarer Beitrag zum deutschen Kulturleben also, den der Engländer nebenbei lieferte. […] mehr…

  • Ups..

    Lovedrug - „Everyone Needs A Halo“

    Eine erdig/dreckige Stimme, schepperndes Schlagzeug und treibende Gitarren. Was sich nicht wirklich spektakulär anhört,entwickelt aber mit der Zeit einen gewissen Charme.Allerdings versucht derSänger zwischenzeitlich mit übertrieben in die Länge gezogenem Gesang á la „Haloooooo ooooh ooooh“ zu punkten, was auf Dauer ziemlich nervig wird. Etwas mehr Kreativität wäre wünschenswert. Daniela Reichert >>>> Hier geht’s zum […] mehr…

  • La Roux - La Roux

    La Roux - La Roux

    „Been there, done that, messed around/ I’m having fun don’t put me down/ I’ll never let you sweep me off my feet“, behauptet der rothaarige Trotzkopf Elly Jackson, während die Sequenzer aufgeregt im Kreis rennen. „This time, Baby, I’ll be bulletproof“, warnt sie uns noch, bevor ein knuffiger Synthie mit seinem Drei-Ton-Solo dran ist. Die […] mehr…

  • Ups..

    Terminator – Die Erlösung

    Ein weiterer Teil der unendlichen Serie von mittelmäßig umgesetzten Kinofilmen. Dabei hatte Regisseur McG die Messlatte mit seinem Streifen nun auch nicht unendlich hoch gelegt. Das Game ist jedenfalls ein zäher Shooter von der Stange, der obendrein wenig mit dem Kinofilm zu tun hat und nicht mal Christian Bale als Helden abbilden darf. Immerhin hat […] mehr…

  • Ups..

    Die Sims 3

    Okay, der dritte Teil des unfassbar erfolgreichen Avatar-Verwaltungs-Spiels bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. Man darf sein zweites Ich auch mit bösen Eigenschaften ausstatten, ihm jetzt besonders geschmacklose Frisuren verpassen und als Lebensziel „Astronaut“ eingeben. Das sieht auch alles besser und opulenter aus als in den gefühlt tausend Vorgängern. Wer in den „Sims“ die revolutionäre Möglichkeit […] mehr…

  • Ups..

    UFC Undisputed 2009

    Das passende Spiel zum neuen Skandalsport Ultimate Fighting. Angst und Schrecken wird diese routinierte Zweikampf-Simulation allerdings nur selten verbreiten. Zu ungenau sind hier die Schläge, zu wenig charakteristisch die Köpfe. Ubwohl man über den Editor eigentlich nicht meckern kann, denn das ist alles ganz ordentlich inszeniert, bringt aber unterm Strich wenig Erbauliches. Was die aufgebrachten […] mehr…

  • Ups..

    Call of Juarez Bound in Blood - Game des Monats

    Man kann den Tod förmlich riechen, so präsent ist er in „Call Of Juarez“. Schon im Erstling des Wildwest-Ego-Shooters wurde die Hand am Controller schnell zittrig, wenn die ersten Gegner zum Duell luden oder man sich in Geisterstädten durch die feindlichen Linien ballern musste. Und wenn der zweite Colt hinüber war, konnte man in der […] mehr…

  • Ups..

    John Robb – The Stone Roses & The Resurrection Of British Pop

    Bereits der Titel geht davon aus, Pop in Britannien sei Ende der 80er Jahre tot gewesen, und es habe seiner Wiederauferstehung bedurft. Allerdings braucht der ehemalige „Sounds“-Schreiber Robb diese diskutable Prämisse, um mit dem gerechten Furor des Fans die unzweifelhafte Bedeutung seiner Lieblingsgruppe zu einer alles überragenden zu stilisieren. Lesenswert ist das Buch nicht zuletzt, […] mehr…

  • Ups..

    Barney Hoskyns – Lowside Of The Road

    Eine nicht unflott geschriebene Tom-Waits-Biografie, die aber empfindlich unter dem Manko fehlender Kooperation ihres sich gern selbst mystifizierenden Helden sowie wichtiger Weggefährten und befreundeter Kollegen leidet. Hoskyns sah sich zurückgeworfen auf alte Interviews und bruchstückhafte Erinnerungen sekundärer Zeugen. Immerhin gelang es ihm, Licht auf Waits‘ verdrängte Jugend zu werfen. Was aber so wenig mit den […] mehr…

  • Ups..

    Bill German – Under Their Thumb

    Die abenteuerliche Saga eines Fans, der zwischen Idolatrie und gesundem Eigeninteresse langsam zerrieben wird. Als Herausgeber des Fanzines „Beggars Banquet“ bekommt der Gläubige Zugang zum Olymp, lernt seine Götter persönlich kennen, Keith und Ron vor allem. German erlebt, wie die Angebeteten ihrerseits eingeschnürt sind im Korsett eines Business, das Ruhm und unbegrenzt Bargeld bereithält, jedoch […] mehr…

  • Ups..

    Moon Tele Vision

    Schriftsteller Jörg Albrecht versucht da anzuknüpfen, wo Brinkmann heute sein könnte, wo David Lynch wildert: beim Zersprengen von konventionellen Narrativen. Mit Matthias Grübel inszeniert er als phonofix Audiorevues, die einen in unvorhersehbare Territorien mitnehmen. In „Moon Tele Vision“ suchen sie nach dem Mann im Mond. Die Synapse vom Mann-im-Radio zu MTV liegt ja auf der […] mehr…

  • Ups..

    Martin Auer – Hurentaxi

    Der Kinderbuchautor Martin Auer heuerte im ältesten Gewerbe der Welt an – als Taxifahrer. „Hurentaxi“ hat nichts von der voyeuristischen Sensationsgier der Schundromane von Anonymus. Mit Wiener Schmäh und präzisem Blick erzählt der gelernte Schauspieler von den Sorgen und Nöten zwischen Freudenhäusern und Wartezimmern. Der Blick unter die Bettdecke offenbart, was man erwartet, aber auch […] mehr…

  • Ups..

    Richie Arndt – Tram Stories

    Die „Tram Stories sind auf zwei CDs aufgeteilt. Die eine enthält Coverversionen einiger Klassiker, die Zugabe mit einem Hör-Feature, in dem der Bluenatic-Gitarrist erzählt, wie vielgleisig die Entwicklung des Blues ablief. Bei Arndt ist das Abenteuer des Schienenstrangs 60 Minuten lang. Es ist historisch unterfüttert wie bei einem studierten Musikpädagogen, aber eben auch mit der […] mehr…

  • Ups..

    Thomas Denenberg – Backstage Pass: Rock&Roll Photography - Bilder der Unschuld

    Am Anfang stand die Ausstellung. Das Portland Museum of Art zeigte im Winter die Foto-Sammlung eines anonymen Mäzens titels „Backstage Pass: Rock & Roll Photography“ mit so positiver Resonanz bei Publikum und Medien, dass Kurator Thomas Denenberg nun einen gleichnamigen Band herausgab, der neben einer Vielzahl vielsagender Fotos auch kluge Kommentare enthält. Von Greil Marcus […] mehr…

  • Ups..

    Rene Hamann – Das Alphabet der Stadt

    Kurze Skizzen und Stories aus Berlin ergeben eine impressionistischen Topografie der Stadt von Adlerhof bis Zehlendorf. Manchmal lesen sich diese Kleinstbeobachtungen des urbanen Lebens etwas zu inkohärent, und der fotografische Stupor dieser Miniaturen erschwert ein wenig die flüssige Lektüre. Man muss das Buch wohl lesen wie einen Lyrikband, dann lernt man am ehesten die Qualitäten […] mehr…