Rock am Ring 2022: Anreise, Camping, Line-Up, Wetter


von

Endlich geht die Festival-Saison wieder so richtig los. Nach zwei Jahren Coronapandemie können viele Festivals diesen Sommer wieder im vollen Umfang und ohne umfangreiche Hygienekonzepte stattfinden. Unter anderem auch das berüchtigte „Rock am Ring“-Festival, das am Pfingstwochenende erstmals seit 2019 wieder in Nürnberg stattfindet. Alle Infos zu Anfahrt, Tickets und Line-Up gibt es bei uns im Überblick.

Tickets:

Die gute Nachricht zuerst: Für „Rock am Ring 2022“ gibt es noch Tickets. Das „Weekend Festival Ticket“ kostet 209€. Alternativ gibt es auch noch „Day Festival Tickets“ für einzelne Festivaltage für 110€. Wenn ihr auf dem Festival campen wollt, benötigt ihr zudem ein entsprechendes Ticket. Es wird auf dem Festival verschiedene Campingplätze geben, inzwischen gibt es aber nur noch Tickets für das „General Camping“. In dem fünfzig Euro teuren Ticket ist auch ein Parkplatz enthalten. Alle Ticketmodalitäten hier.

Line-Up:

Besucher*innen vom „Rock am Ring“-Festival erwartet ein vielfältiges sowie hochkarätiges Line-Up. Als Headliner werden Muse (Samstag), Green Day (Freitag) und Volbeat (Sonntag) auftreten. Aber auch andere namhafte Musiker*innen sind bei dem Festival dabei. Zum Beispiel: Marteria, RIN, die Beatsteaks, Airbourne, die Sportfreunde Stiller, Måneskin, Kafvka, Alligatoah und die Broilers. Das komplette Line-Up im Überblick:

Rock am Ring 2022: Line Up

 

Camping beim Rock am Ring:

Die meisten Camping-Plätze auf dem „Rock am Ring“-Festival 2022 öffnen zur selben Zeit. Die Campingplätze „General Camping”, Green Camping”, Rock ’n‘ Roll Camping” und „Caravan Camping” öffnen am Mittwoch, 1. Juni, um 12 Uhr ihre Pforten. Einige Stunden später öffnet nur das Experience Camping, nämlich um 18 Uhr.

Den Campingbereich dürfen nur Besucher*innen mit einem gültigen, unbeschadeten Festival-Armband sowie einem Camping-Ticket betreten. Aufgestellte Zelte dürfen maximal sechs Quadratmeter Platz beanspruchen. Außerdem gilt es zu beachten, welche Gegenstände auf dem Campingplatz verboten sind. Hier eine Auflistung:

  • Metallhammer
  • Gaskartuschen über 500 Gramm
  • Glas in jeglicher Form (Ausnahme: Green Camping)
  • Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art
  • Sägen, Äxte, Beile und vergleichbares Werkzeug
  • Pyrotechnische Gegenstände aller Art
  • Möbel und als Sperrmüll identifizierbare Gegenstände
  • Bau- und Brennholz
  • Wassergefährdende Stoffe und Flüssigkeiten (z.B. flüssiger Grillanzünder)
  • Gasflaschen über 500 Gramm außerhalb von zugelassenen Gasinstallationen in Wohnmobilen und Wohnwagen
  • Glasflaschen und sonstige Glasbehältnisse
  • Trockeneis
  • Säurebatterien
  • Drohnen und andere unbemannte Luftfahrzeuge
  • Megaphone
  • Stromaggregate

Anfahrt zu „Rock am Ring“:

Das Festival findest auch dieses Jahr wieder auf dem Nürburgring statt. Für eine entspannte Anfahrt wurden City-Shuttles aus Köln, Bonn und Koblenz einreichtet. Hier gibt es alle Infos zu den Sonderverbindungen.

Kommt ihr mit dem Auto aus Mayen/Koblenz, Köln/Bonn über die Autobahn A61, Abfahrt Wehr, so führen Euch die Bundesstraßen B412 und B258 direkt an den Nürburgring.

Der Weg von Trier über die Autobahn A48, Abfahrt Ulmen, führt über die Bundesstraße B 257 in Richtung Adenau zum Nürburgring. Den Ausschilderungen vor Ort entnehmt ihr, wie ihr zu eurem jeweiligen Campingplatz kommt. Im Zweifelsfall sind auch Ordner vor Ort, die euch bei Fragen helfen.

Wetter:

Die Wetterprognosen für das Pfingstwochenende machen Hoffnung auf eine sommerliche, regenfreie Festivalerfahrung. Besonders sonnig und warm soll es am Freitag, dem 3. Juni, werden. Bei bis zu 26 Grad könnten Besucher*innen Festivals das vielfältige Musikangebot genießen. Am Samstag und Sonntag soll es dann eher bewölkt werden. Die Regenwahrscheinlichkeit bleibt aber auch an den diesen Tagen gering.

Livestream:

Wem der mitunter herausfordernde Festival-Lifesytle zu stressig ist, kann das Bühnenprogramm auch ganz entspannt im heimischen Fernsehsessel verfolgen. Das wird in in diesem Jahr nämlich exklusiv von RTL+ zusammen mit dem Partner CTS EVENTIM übertragen. Vom 3. bis 5. Juni zeigt RTL+ das Live-Programm kostenlos und frei zugänglich im Webbrowser auf RTLplus.de.

—Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de—