Highlight: 10 berührende und kämpferische Songs über AIDS

ROLLING STONE präsentiert: Lukas Nelson & Promise Of The Real live 2018 + Verlosung mit „Meet & Greet“

Seit Lukas Nelson vor fast genau zehn Jahren mit seiner Band Promise Of The Real reüssierte, hat der inzwischen 28-jährige Sänger inzwischen unzählige Shows gespielt. Der große Wendepunkt seiner Karriere gelang dem Sohn von Country-Legende Willie Nelson aber 2014, als er gemeinsam mit seiner Band für die Aufnahmen von Neil Youngs „The Monsanto Years“ (2015) ins Studio eingeladen wurde. Was dort prächtig funktionierte, wiederholte sich auf der großen Bühne, wo Promise Of The Real dem Rock-Veteranen auf Welttournee und beim Desert Trip Festival eine fast schon unglaubliche Vitalität verliehen.

2018 werden Lukas Nelson & Promise Of The Real nach einem ersten Headliner-Gastspiel im Oktober 2017 für zwei weitere Konzerte nach Deutschland kommen. Im Gepäck haben sie dann auch die Songs ihrer neuen und inzwischen vierten Platte „Lukas Nelson & Promise Of The Real“. Präsentiert wird die Tour von ROLLING STONE.

Kooperation

Lukas Nelson & Promise Of The Real live 2018

  • 04.03. Hamburg, Knust
  • 05.03. Berlin, Lido

ROLLING STONE verlost für jede Stadt ein Fan-Paket mit jeweils 1×2 Tickets und einer signierten CD – und einem „Meet & Greet“ mit der Band! Wer gewinnen will, muss nur das Formular ausfüllen und „Lukas Nelson + Wunschstadt“ als Stichwort angeben. Viel Glück!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre Lösung (Pflichtfeld)

Wizard Promotions

10 berührende und kämpferische Songs über AIDS

Bruce Springsteen - „Streets Of Philadelphia“ (1993) Der Titelsong von Jonathan Demmes AIDS-Drama "Philadelphia" gehört sicher zu den bekanntesten Liedern über das tödliche Virus. Zeilen wie "Ain't no angel gonna greet me/It's just you and I my friend/And my clothes don't fit me no more/I walked a thousand miles/Just to slip this skin" wiegen schwerer als Blei und rühren trotzdem zu Tränen. https://www.youtube.com/watch?v=4z2DtNW79sQ Paula Cole und Peter Gabriel - "Hush, Hush, Hush" (1996) In dem wunderschön gesungenen Duett zwischen Paula Cole und Peter Gabriel stirbt ein junger Mann in den Armen seines Vaters. Und Gabriel weiß: “Oh, maybe next time…
Weiterlesen
Zur Startseite