Rolling Stones: „Hackney Diamonds“ pustet Konkurrenz in UK-Charts weg

Ein weiterer Spitzenplatz würde für Mick Jagger, Keith Richards und Ronnie Wood bedeuten, dass die Stones nur noch hinter den Beatles platziert wären, die 15 Nummer-1-Alben in Großbritannien haben.

„Hackney Diamonds“, das 26. Studioalbum der Rolling Stones, soll sich laut aktueller Daten auf der Insel besser als die restlichen Titel in den Top 10 zusammen verkaufen. Die Platte hat demnach über das Wochenende (21. – 22. Oktober) mehr als 55.000 Chartverkäufe verkauft. Die finalen Chart-Platzierungen erscheinen am 27. Oktober über die Website der „Official Charts Company“.

Das sind die Alben in den Top 3

Ein weiterer Rock-Favorit, Blink-182, wird voraussichtlich hinter den Stones einsteigen. Das neunte Studioalbum der US-Pop-Punk-Band, „One More Time…“ steigt auf Platz 2 in den „Official Charts“ ein.

Die Top 3 der Charts wird komplettiert von Bombay Bicycle Club mit „My Big Day“. Die LP wäre das fünfte Top-10-Album der englischen Indie-Band und das höchstplatzierte Album seit „So Long, See You Tomorrow“ von 2014.

Mit einer Starbesetzung an Mitwirkenden, zu denen Lady Gaga, Stevie Wonder, Elton John, der ehemalige Bassist Bill Wyman sowie Paul McCartney gehören, ist „Hackney Diamonds“ das erste neue Studioalbum der Stones mit eigenem Material seit 18 Jahren.

Weiterlesen

Abonniere unseren Newsletter
Verpasse keine Updates