Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Roy Orbison: Eine „Ultimate Collection“ seiner Gesamtkarriere erscheint im Oktober

Kommentieren
0
E-Mail

Roy Orbison: Eine „Ultimate Collection“ seiner Gesamtkarriere erscheint im Oktober

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Hier soll alles drin sein: Die „Ultimate Collection“ beinhaltet erstmals Hits aus Roy Orbisons gesamter Karriere, die 1956 bei Sun Records begann. Die 26 Songs decken seine Aufnahmen bei Monument Records (1960–64) und MGM (1965-1973) bis hin zu seiner Zeit mit den Traveling Wilburys (1987-1988) ab.

Für die Umsetzung sind Orbisons Söhne Alex, Wesley und Roy Jr. mit ihrer Firma „Roy’s Boys“ verantwortlich. In einem Statement bezeichnete Alex Orbison die Arbeit an der Sammlung als eine Ehre, „die Karriere des Vaters auf einem einzigen Album“ hervorzuheben:

„Sie ist das Resultat von jahrelangem Recherchieren, Archivieren und Zuhören. Es bereitet uns große und tiefe Freude, dass wir das nun mit der Welt teilen können.“

Der 1988 verstorbene Musiker zählte mit seiner süffigen Mischung aus Country, Rockabilly und Pop zu den größten Musikern im Amerika der Fünfziger- und Sechziger-Jahre. Sein größter Erfolg ist wohl der Song „Oh, Pretty Woman“ aus dem Jahr 1964, der 1990 mit seinem stilprägenden Einsatz in „Pretty Woman“ noch einmal einen Aufschwung erhielt.

Mit Bob DylanGeorge Harrison, Tom Petty und Jeff Lynne gründete Orbison in den späten Achtzigerjahren die Supergroup namens The Traveling Wilburys. Gemeinsam nahmen sie 1988 ihr erstes Album „Traveling Wilburys Vol. 1“ auf. Zwei Monate nach dessen Erscheinungstermin am 18. Oktober 1988 erlitt Orbison einen tödlichen Herzinfarkt.

Neben Klassikern wie, „Oh, Pretty Woman“, „You Got It“ und „Crying“ befinden sich auch „She’s a Mystery to Me“ von U2, sein Song „I Drove All Night“, den Cyndi Lauper später bekannt machte, und der posthum veröffentlichte Track „You Got It“ auf der Sammlung.

Das Album erscheint am 28. Oktober als CD oder Vinyl und kann hier vorbestellt werden.

Die Trackliste der „Ultimate Collection“:

1. „Oh, Pretty Woman“
2. „I Drove All Night“
3. „You Got It“
4. „Crying“
5. „Only The Lonely“
6. „In Dreams“
7. „Love Hurts“
8. „Claudette“
9. „Blue Bayou“
10. „Dream Baby“
11. „Walk On“
12. „Falling“
13. „Running Scared“
14. „California Blue“
15. „Leah“
16. „Mean Woman Blues“
17. „Crawling Back“
18. „Ride Away“
19. „Too Soon To Know“
20. „She’s A Mystery to Me“
21. „Blue Angel“
22. „It’s Over“
23. „Ooby Dooby“
24. „Heartbreak Radio“
25. „Not Alone Anymore“ (Traveling Wilburys)
26. „Handle With Care“ (Traveling Wilburys)

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben