Tom Petty


Tom Petty im Überblick:

09.12.2022:  Die ROLLING-STONE-Redaktion empfiehlt die schönsten Geschenke zum Fest. Hier schreibt Maik Brüggemeyer über ein Boxset, das ihn begeistert in ROLLING STONE empfiehlt Weihnachtsgeschenke (5): Tom Petty & The Heartbreakers – „Live At The Fillmore“

29.11.2022:  George Harrison war nach John Lennon der zweite Beatle, der verstarb. ROLLING STONE erinnert an den stillen Gitarristen. in George Harrison: Die letzten Tage im Leben des stillen Beatle

23.11.2022:  Die Geschichte von „Hallelujah“, Musikerinnen treffen Musiker, Features über Nina Hagen und Santigold. Dazu Texte über Noah Baumbach, Element Of Crime, Sloan, Richard Dawson und Bono. in ROLLING STONE im Dezember – Titelthema: Leonard Cohen

22.11.2022:  Duncan Jones, David Bowies Sohn, hat genervt auf Trumps Verwendung von „Heroes“ in seiner Wahlkampagne reagiert. in Trump verwendet David Bowies „Heroes“ im Wahlkampf: Duncan Jones ist verärgert

21.11.2022:  Tom Pettys Nachlass hat aufgrund der unautorisierten Verwendung des Songs „I Won't Back Down“ durch die Republikanerin Kari Lake eine Unterlassungsklage eingereicht. in „I Won't Back Down“-Verwendung durch Republikanerin: Tom Pettys Nachlass reicht Unterlassungsklage ein

11.11.2022:  Vor 20 Jahren verewigte der Film das Tribute-Konzert für George Harrison in der Londoner Royal Albert Hall. in George Harrison: „Concert for George” zum Jubiläum weltweit in Kinos zu sehen

10.11.2022:  Was lehrt uns die Endlichkeit? in Birgit Fuß fragt sich durch: Im Trauermonat November hat ausgerechnet Wüstling Warren Zevon den besten Rat parat

04.11.2022:  1997 spielten Tom Petty & The Heartbreakers insgesamt 20 Konzerte im Fillmore in San Francisco. Jetzt fast eine umfangreiche Live-Compilation die Konzertreihe zusammen. in Tom Petty & The Heartbreakers: „Live At The Fillmore“ 1997 erscheint

20.10.2022:  Tom Petty wäre am 20. Oktober 72 Jahre alt geworden. Wir erinnern mit einer Galerie an seine einzigartige Karriere. in You And I Will Meet Again: Tom Petty im Laufe der Zeit

23.08.2022:  Auf ihrem Debütalbum „Is This It“ erfinden The Strokes den Designer- Rock'n'Roll fürs digitale Zeitalter. in The Strokes und „Is This It“: Schnösel rocken besser

17.06.2022:  Die 100 größten Gitarristen aller Zeiten. Plätze 50-1. Mit Jimi Hendrix, Jimmy Page, Eric Clapton. Texte u.a. von: Keith Richards, Pete Townshend, Tom Petty, Billy Gibbons, Joe Perry, Eddie Van Halen, Andy Summers. in Die 100 besten Gitarristen aller Zeiten: Plätze 50-1

03.06.2022:  Im Jahr 1955 war Chuck Berry ein dreißigjähriger Friseur, der als Gitarrist bisher keine Anerkennung bekommen hatte. Aber er hatte eine Vision. in Chuck Berry und „Maybellene“: Die Geburtsstunde des Rock

Reviews zu Tom Petty


  • Tom Petty & The Heartbreakers - Hypnotic Eye

    Gegen das Verhältnis eines Songwriters zu seiner Band ist die Ehe ein Wellnessurlaub. Tom Petty etwa machte seine besten Alben mit starken Produzenten, die die bockbeinigen, live unfassbar brillanten Heartbreakers zu bändigen wussten (Jimmy Iovine auf „Damn The Torpedoes“), vergraulten (Jeff Lynne auf „Full Moon Fever“) oder in medizinischen Dosen einsetzten (Rick Rubin auf „Wildflowers“).

  • JUNGER ALTER - Tom Petty

    Ich bin zu alt, um noch mit einem Produzenten zu arbeiten“, sagt Tom Petty, weshalb er höchstselbst mit Mike Campbell das neue Album betreut. Nachdem die letzte Platte, „Mojo“, von Blues und entspanntem Westcoast-Rock geprägt war, sollen nun auch die neuen Songs auf die amerikanische Tradition zurückgreifen. Überhaupt langweilt sich Petty, der in den USA […]

  • Tom Petty And The Heartbreakers - Mojo

    Niemand hatte von Tom Petty erwartet, dass er sanft in die Nacht gehen würde. Der Mann hat schlechte Laune – schon seit „Echo“ (1999), seiner erschütternden Trennungs-Platte, hadert er mit der Welt und den Zeitläuften. „You need rhino skin to walk through this world“, sang er damals, und das war natürlich ein ganz anderer Petty […]

  • Tom Petty - Classic Albums: Damn The Torpedoes

    Aus der Mammut-Dokumentation „Runnin‘ Down A Dream“ kennt man schon einige Ausführungen zum dritten Album von Tom Petty & The Heartbreakers (1979). Benmont Tench, Mike Campbell, Stan Lynch, Ron Blair und Petty erinnern sich an die Sessions, der laute Produzent Jimmy Lovine singt das Loblied auf Pettys Songwriting und seine eigenen Studio-Künste, erschöpfend wird der […]

  • Tom Petty - The Live Anthology

    Live-Aufnahmen von Petty und den Heartbreakers auf CD, Vinyl, Blu-Ray und zwei DVDs. Als Tom Petty immerhin Peter Bogdanovich mit der Arbeit zu der Dokumentation „Runnin‘ Down A Dream“ beauftragte, hoffte er insgeheim sicher, dass dieses Band-Porträt mindestens die Klasse von Scorseses „No Direction Home“ erreichen würde. Schließlich hatte dieser Regisseur bei „The Last Picture […]

  • Tom Petty - Highway Companion

    Gefälliger Folk-Pop und Flirts mit der Vergänglichkeit. Unter den bunten Songwritertierchen, die sich auf den amerikanischen Highways tummeln, ist Tom Petty der Koyote. Der linkische Typ, der sich heulend und knurrend an den verreckten Träumen weidet und am süßlich duftenden goldenen kalifornischen Popzeitalter labt. Die Heartbreakers, diese Anti-Crazy Horse- und —-E Street-Band-Band, sind auf „Highway […]

  • 61. Tom Petty - Wildflowers

    Dieses Album ist ganz und gar der Liebe zur Musik der mittleren bis späten 60er Jahre entsprungen. Tom Petty und Produzent Rick Rubin hatten sich vor den Aufnahmen gegenseitig ihre Lieblingplatten vorgespielt. „Rubber Soul“ von den Beatles muss dabeigewesen sein, Dylans „Blonde On Blonde“ und ganz sicher auch Neil Youngs „After The Goldrush“ von 1970. […]

  • Discographie Tom Petty & The Heartbreakers

    „Tom Petty & The Heartbreakers“ (1976) Mitten in die Blütezeit von New Wave und Punk pflanzte der „Newcomer“ mit zehn Jahren Berufserfahrung knirschende Rock-Riffs und Sixties-Anleihen – und lieferte ganz nebenbei seinen ersten Hit: Die Single „American Girl“ schielte derart dreist zurück zu den Byrds, daß Roger McGuinn sie sogar kurze Zeit später coverte. 3,0 […]

  • Tom Petty & The Heartbreakers – She’s The One

    Seinen bisher stärksten Auftritt als Filmmusiker erahnte Tom Petty bestenfalls, damals, ab er gleich am Premierentag in die Nachmittagsvorstellung von „Das Schweigen der Lämmer“ geeilt war. Noch viel weniger ahnte dieses gutgelaunte und doch so unglückliche „American Girl“, das geradewegs seinem Schlächter Buffalo Bill in die Arme fahrt, während der gleichnamige, frühe Petty-Klassiker aus dem […]

  • Tom Petty – Wildflowers

    Bisher schlug sich der Produzent Rick Rubin vorzugsweise mit schwierigen Charakteren herum. Auch Tom Petty hat Erfahrungen mit Exzentrikern: Um mehrere Tourneen mit Bob Dylan unbeschadet zu überstehen, sollte man nicht dünnhäutiger sein als ein indischer Elefant. Als sich Petty und Rubin trafen, spannten beide mal aus von dem Streß. Über ein Jahr lang haben […]