Highlight: 14 Gründe, die gegen „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ sprechen

„Star Wars“-Bilder aus „Han Solo“-Spin-off geleakt: So sieht der frühe Millenium Falcon aus

Mike Zeroh gehört zu den größten „Star Wars“-Fans in der Galaxis und versorgt die Fans weltweit mit exklusiven Bildern, Analysen und allerlei Gimmicks. Nun ist dem Geek ein kleiner Coup gelungen, bekam er doch in der Nähe der Pinewood Studios einen nicht ganz legalen Einblick in die Produktion des kommenden Films über Han Solo. Hier wird das nach „Rogue One“ zweite Spin-off der Reihe gefilmt, das 2018 unter der Regie von Phil Lord and Chris Miller ins Kino kommen soll.

So entdeckte der YouTuber anscheinend ein Modell des neuen, für den Film errichteten Millenium Falcon und teilte diese Entdeckung in einem Video mit den unzähligen Fans der Sternenkrieger-Saga. Weitere Infos über die Nutzung des doch recht unfertig aussehenden Gerüsts konnte Mike Zeroh allerdings nicht liefern. Aber ein paar interessante Mutmaßungen hatte er dann doch parat – wie hier im Video zu sehen:

Titel noch nicht bekannt

Bisher ist nicht all zu viel über das noch unbetitelte Projekt bekannt. Der Schauspieler Alden Ehrenreich wird auf jeden Fall in die Haut des Schmugglers schlüpfen. Woody Harrelson steht ihm als Mentor zur Seite. Ebenfalls bestätigt für eine größere oder kleinere Rolle sind Donald Glover, Phoebe Waller-Bridge, Emilia Clarke und Michael K. Williams.

Wie am Mittwoch (12. April) bekannt wurde, hat ein „Star Wars“-Fan die Chance, in dem neuen Film mitzuwirken. Unter dem Motto „Star Wars: Force For Change“ tut sich Disney erneut mit der Hilfsorganisation UNICEF zusammen, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Damit möglichst viel Geld zusammenkommt, lockt Disney mit attraktiven Preisen. Darunter befindet sich die Möglichkeit, eine kleine Nebenrolle zu ergattern.
„Star Wars: Force For Change“

Noch mehr zu „Star Wars“ finden Sie auf unserer großen Themenseite:

Lucasfilm Ltd. Disney

Star Wars: Völlig unbemerkt starb einer der klassischen Figuren in „Der Aufstieg Skywalkers“

Mit „Der Aufstieg Skywalkers“ ging im Dezember die große Star-Wars-Saga zu Ende. Die finale Schlacht forderte viele bekannte Opfer, beliebte Figuren fanden ihren Leinwandtod. Eine Figur allerdings, die schon seit den ersten Filmen mit dabei ist, verabschiedete sich still und heimlich und ohne viel Aufsehen: Nien Nunb. Nunb ist einer der Helden des Widerstands und war Lando Calrissians Co-Pilot, als diese in „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ gemeinsam den Millennium Falcon flogen. In der finalen Schlacht auf Exegol kam der ehemalige Waffenschmuggler mit dem markanten Lachen nun ums Leben. Dies wurde auf Twitter bestätigt. Der Drehbuchautor Brian Young postete am 06.…
Weiterlesen
Zur Startseite