Style Check: Billie Eilish


von

 

STYLE INSPIRATION

In einem Video-Interview mit der Britischen ”Vogue” erzählt Eilish, dass vor allem Second-Hand-Kleidung und der eher unsortierte Mix an Kleidungsstücken verschiedener Stile und Geschlechter ihren Look maßgeblich beeinflusst haben. Aber auch Tyler, the Creator hat ihren Stil geprägt. Ihre Lagen aus Schmuck, an dem Eilish auch gerne mal wegen eines Eisenmangels lutscht, führt sie in einem Interview mit ”Pitchfork” auf die Gothic-Kultur zurück.

Ihre Haarexperimente begannen bereits mit neun Jahren. Seitdem hat sie alle möglichen Farben ausprobiert. Dem ”Gucci”-Designer Alessandro Michele verrät sie allerdings, dass sie ihre Haare bereits seit ihrem dreizehnten Lebensjahr nicht mehr selbst färbt.  

In einer Fragerunde auf ihrem Instagram-Kanal bezeichnet Eilish das Albumcover zu “Happier Than Ever” als eine direkte Hommage an das von “Make Love To Me” der amerikanischen Sängerin und Pin-up-Girl Julie London. Eilish schöpft aus der lasziven Inszenierung Londons, wenn sie sich in puderrosa Dessous für die britische “Vogue” fotografieren lässt oder im Boudoir kokett mit der Telefonschnur im “Happier Than Ever”-Musikvideo spielt. 

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

BODY IMAGE

Bis vor kurzem war Eilish stets in überdimensionierter Kleidung zu sehen. In der Video-Kampagne für ”Calvin Klein” im Mai 2019 stellt sie klar: „Ich will nie, dass die Welt alles über mich weiß. Deshalb trage ich große, hängende Klamotten.” Doch bevor sie ihren Stil figurbetonter gestaltete, war ihr Körper durchaus das Ziel von Body-Shaming. In ”Not My Responsibility”, erschienen auf ihrem neuesten Album, philosophiert sie: ”The body I was born with – Is it not what you wanted? – If I wear what is comfortable, I am not a woman – If I shed the layers, I’m a slut – Though you’ve never seen my body, you still judge it.” Diese Erkenntnis hat vielleicht auch dazu geführt, dass die 19-Jährige jetzt mehr von ihrem Körper preisgibt. Am Ende versucht sie, allem voran sich selbst zu gefallen. 

 

View this post on Instagram

 

Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

VIDEOS 

In einem Youtube-Feature erzählt Eilish, dass sowohl sie als auch ihr Bruder und Producer Finneas Synästhetiker sind. Synästhesie führt zu der Kopplung verschiedener Sinneswahrnehmungen, so dass die Geschwister ihre Musik gleichzeitig visuell wahrnehmen. In dem Video zu ”bury a friend” leiten sich die Horrorszenarien mit Spritzen und schwarzen Augäpfeln von ihrer Assoziation mit dunklen Farben ab. Die Künstlerin skizziert ihre Träume und Ideen präzise in einem Notizbuch und hat die Regie für ihre Videos mittlerweile selbst übernommen.