Billie Eilish: So reagiert die Sängerin auf Äußerungen bezüglich ihres Körpers


von

Instagram und Billie Eilish pflegen zurzeit ein ambivalentes Verhältnis. Einerseits zählen gleich drei Bilder der Sängerin zu den zehn am öftesten geliketen Instagram-Posts aller Zeiten, andererseits bekommt die 19-jährige immer wieder zu spüren, was es heißt, als junge Frau im Rampenlicht zu stehen und verurteilt zu werden. In einem Interview mit dem amerikanischen ROLLING STONE äußerte sich Eilish jetzt zu den Reaktionen, die auf ihr „Vogue“-Shooting im Mai 2021 folgten.

Wie der Fokus immer wieder auf Eilishs Körper landete

Seit ihrem Durchbruch mit der Single „Ocean Eyes“ im Jahr 2015 machte Eilish ihren Oversized-Look zum Markenzeichen. Damit stellte sie jahrelang einen bewussten Kontrast zur übersexualisierten Pop-Industrie dar – auch aus Selbstschutz. Den Fokus der Aufmerksamkeit konnte die Teenagerin damit trotzdem nie von sich lenken.

Im Mai 2020 äußerte sich Eilish auf ihre eigene Art zu den jahrelangen Spekulationen, Urteilen und Schlagzeilen zu ihrem Körper. In ihrem Kurzfilm „Not My Responsibility“ heißt es: „Wenn ich anziehe, worin ich mich wohl fühle, bin ich keine Frau. Wenn ich mich ausziehe, bin ich eine Schlampe. Ihr habt meinen Körper nie gesehen und dennoch verurteilt ihr mich. Warum?“

Reaktionen zum Vogue-Cover waren „nicht ok“

Am 02. Mai 2021 postete die US-Sängerin schließlich das Cover zur Juni Ausgabe der britischen „Vogue“, auf dem sie in einem ungewohnt aufreizenden Korsett zu sehen ist. Weitere Fotos aus dieser Reihe erhielten schnell über 20 Millionen Likes und brachen damit sogar Weltrekorde. Dennoch gab es auch weniger gut gemeinte Reaktionen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

Einige Fans warfen Eilish vor, ihre Ideale verkauft zu haben. Andere missverstanden die Fotos, wie Eilish dem ROLLING STONE verriet: „Ich sah ein Foto von mir […] in diesen riesigen Oversized-Sachen und daneben das neue ‚Vogue‘-Cover. In der Caption stand: ‚Das ist persönliche Weiterentwicklung.‘ Ich dachte mir ‚nein, das ist nicht ok.‘ Weder bin ich jetzt das, noch musste ich mich damals weiterentwickeln.“

Happier Than Ever

Während der Pandemie nutzte die Sängerin die Zeit, um gemeinsam mit Bruder Finneas an ihrem zweiten Album zu arbeiten. „Happier Than Ever“ wird am 30. Juli erscheinen. Die vier bereits veröffentlichten Singles „My Future“, „Therefore I Am“, „Your Power“ und „Lost Cause“ geben einen Vorgeschmack auf die kommende Platte.