Taylor Swift bricht mit „Midnights“ eigenen Verkaufsrekord


von

Bereits drei Tage nach Veröffentlichung von „Midnights“ hat Taylor Swift ihren eigenen Rekord gebrochen: Sie verkaufte mehr als 1,2 Millionen Einheiten. Bis dahin hatte „Reputation“ (2017) die Bestmarke für die meisten Verkäufe innerhalb einer Woche gehalten. Das teilte Billboard am Montag (24. Oktober) mit.

Besonders an dieser Leistung ist, dass mehr als 80 Prozent der Erfolge auf Downloads sowie den physischen Erwerb zurück gehen. Nur weniger als 20 Prozent basieren auf Streams.

Vor Kurzem hat ihre zehnte Platte außerdem den Rekord des meistgestreamtesten Albums innerhalb von 24 Stunden in der Geschichte Spotifys geknackt.

Taylor Swift animiert Fans zum Kauf

Seitdem das Hören von Musik nahezu überall und kostenlos möglich ist, haben die Umsätze in den letzten Jahren immer mehr abgenommen. Umso bemerkenswerter ist daher, dass ca. 955.000 Einheiten der Gewinne (über 80 Prozent) von „Midnights“  aus digitalen Download-Käufen sowie dem physischem Erwerb von CDs, Kassetten und Vinyls stammen. Nur ein Bruchteil der Zahlen basiert somit auf dem einfachen Abspielen von Swifts Musik. Dies zeigten Daten von Luminate.

Ihre „Swifties“ davon zu überzeugen, sich das Werk gegen Geld anzuschaffen, anstatt es kostenlos online zu hören, scheint für die Musikerin ein sicherer Weg, um Charterfolge zu feiern.

Ein weiteres Beispiel für die Relevanz von Verkäufen lieferten Iron Maiden im vergangenen Jahr mit „Senjutsu“ (2021). Die LP bildete nach über vier Jahrzehnten den größten Charterfolg der Gruppe ab. Auch hierfür waren größtenteils CD- und Vinyl-Umsätze sowie Kooperationen mit Target und Walmart verantwortlich.

Die Streaming-Rekorde der letzten Jahre

2015 hatte Adeles „25“ mit mehr als 3,3 Millionen Einheiten den damaligen Verkaufsrekord erzielt. Abgelöst wurde Adele dann 2017 von „Reputation“.

Bei „Mr. Morale & The Big Steppers“ von Kendrick Lamar und „Renaissance“ von Beyonce wurde das Erreichen der Eine-Million-Marke in sieben Tagen zunächst erwartet – beide Platten berührten diese Grenze innerhalb der ersten Woche jedoch nicht.

Taylor Swift wird vermutlich wieder auf Tour gehen

Am Montag (24. Oktober) deutete Swift in „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ an, dass sie vielleicht bald wieder Live-Shows spielen werde: „Ich denke, ich sollte es wagen. Wenn die Zeit dafür gekommen ist, werden wir es tun. Ich vermisse es“, sagte sie zu Jimmy Fallon. Dies wäre ihre erste Tournee seit 2018.

Hört hier „Midnights“: