The Cure verkaufen Charity-Shirts für die Ukraine


von

Der Krieg in der Ukraine hat auch The Cure dazu veranlasst eine Spendenaktion zu starten: Die Musiker verkaufen Band-Shirts im Look der ukrainischen Flagge und spenden die Einnahmen an die UN-Flüchtlingsagentur, die aktuell auch geflüchteten Ukrainer*innen Hilfe leistet.

Zwei verschiedene Arten von Shirts sind erhältlich: Ein Rundhals- und ein V-Ausschnitt-Shirt. Beide tragen einen gelb-blauen „The Cure“-Schriftzug auf der Vorderseite, die Rückseiten sind längs mit einem Zitat aus „Lovesong“ bedruckt: „However far away I will always love you“. Als Zusatz zur Bestellung gibt es jeweils einen The-Cure-Button dazu.

Da es sich um eine spontane Aktion handelt, können nur Vorbestellungen getätigt werden, die T-Shirts müssen dann erst einmal gedruckt werden. Das dauert laut Online-Shop drei bis vier Wochen.

„Bitte kauft ein Shirt“

Bei der Kommunikation der Versandkosten gab es ein Missverständnis, wie Robert Smith auf Twitter postete. Alle, die auf diesen Fehler hin zu viele Gebühren gezahlt hätten, würden diese zurückerstattet bekommen, so der Sänger in seinem Tweet. Zudem forderte er die Follower*innen darin noch einmal auf: „Bitte kauft ein Shirt“.

Neben der Planung der Hilfsaktion hat die britische Band um Robert Smith momentan schon alle Hände voll zu tun. Die Fertigstellung des noch in diesem Jahr erscheinenden Albums „Songs Of The Lost World“ steht noch aus und die Vorbereitung auf ihre „Euro-Tour 2022“, die die Musiker für sieben Termine nach Deutschland führt, beansprucht die Musiker.

Hilfe für die Ukraine leisteten jüngst auch Rammstein-Frontmann Till Lindemann, der für den guten Zweck ein Kunstwerk versteigert und Massive-Attack-Mitglied Robert Del Naja, der den Erlös aus seinem Artprint-Verkauf an eine Hilfsorganisation spendet.