Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

The Jesus And Mary Chain veröffentlichen erstes Album seit 18 Jahren

Kommentieren
0
E-Mail

The Jesus And Mary Chain veröffentlichen erstes Album seit 18 Jahren

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

The Jesus And Mary Chain sind zurück: Wie Alan McGee – Boss der Plattefirma Creation Records – in einem Interview mit „CBC Music“ verkündete, wird die Band aus East Kilbride (Großbritannien) tatsächlich im März 2017 eine neue LP auf den Markt werfen.

Obwohl die Indie-Rocker mit dem Hang zum verzerrten Sound bereits 2007 wieder zusammenkamen, gelang es zunächst nicht, neue Stücke für einen Nachfolger von „Munki“ aus dem Jahr 1998 aufzunehmen. Grund dafür waren heftige Streitigkeiten zwischen den Reid-Brothers während der Zeit im Studio. 2008 kam immerhin auf dem Soundtrack der Serie „Heroes“ der neue Song „All Things Must Pass“ heraus.

Neue Songs sollen erwachsener klingen

Doch nun scheinen all die Differenzen der Vergangenheit beiseite geschoben zu sein. „Sie haben ein neues Album gemacht!“, sagte McGee euphorisch in dem Gespräch mit „CBC Music“. „Das ist wirklich eine große Sache. Es ist einfach unglaublich. Sie haben eine neue Platte und ich habe sie bei Warner untergebracht.“  

Schon im vergangenen Jahr berichtete Jim Reid in „Time Out“, dass die neuen Songs einen wesentlich erwachseneren Eindruck machen sollen, allerdings spielte der Sänger damals noch auf Zeit. The Jesus And Mary Chain zelebrierten 2014 und 2015 das 30. Jubiläum ihres inzwischen zum Klassiker gewordenen Debütalbums „Psychocandy“ (Lesen Sie dazu auch unsere Liste „Die 500 besten Alben aller Zeiten“!) mit einer Handvoll Live-Shows. 2015 erschien dazu auch eine Live-Auskopplung („Barrowlands Live“).

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben