• The Beautiful SouthNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Album-Cover können Kunstwerke sein. Oder eben auch nicht. Wir zeigen in unserer Galerie echte Highlights des schlechten Geschmacks.

    🌇 Das sind die hässlichsten und schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten – Bildergalerie und mehr Album

  • Kann es sein, dass ihre angeblichen Fehler das Schönste an geliebten Menschen sind? Hören wir mal The Beautiful South zu

    Birgit Fuß fragt sich durch: Wird Perfektion überschätzt? Hymnen gegen die Makellosigkeit und mehr kolumne

  • Nach 19 gemeinsamen Jahren gaben sie Ende Januar bekannt: „The Beautiful South have split up due to musical similarities.“ Einige schlaue Agenturen machten daraus prompt den üblichen Trennungsgrund „musikalische Differenzen“. Was ein Witz wäre bei dieser Band, die immer so harmonisch klang. Logischer ist es da, sich mit so einem... weiterlesen in:  Mrz 2007

    The Beautiful South – Live In The Forest

  • Auf Paul Heatons Band ist Verlass. Wirklich Schlechtes kommt niemals auf Platte. Während andere, Verzeihung, Pop-Veteranen nur noch Dollars zählen, Haare färben, Bauch einziehen und sich einen Dreck um ihre Musik kümmern, wienern die Sechs aus Hüll sogar Leichtgewichte noch auf – mit Charme, Ambition und Alison Wheelers Stimme. Die... weiterlesen in:  Sep 2006

    The Beautiful South – Superbi

  • Die gute Nachricht zuerst. Paul Heaton ist weder Bono noch Sting. Behauptet er zumindest von sich in „Just A Few Things That I Ain’t“, der ersten UK-Single aus diesem Album. Die schlechte Nachricht ist womöglich, dass Paul Heaton trotz des Umzugs nach Manchester und frischer Vaterschaft immer noch Paul Heaton... weiterlesen in:  Jan 2004

    The Beautiful South – Gaze

  • Mit einem dezenten Gruß an Fatboy Slim fängt alles an: Beautiful South eröffnen ihr siebtes Album mit der unerwartet beatlastigen Single „Closer Than Most“, die Norman Cook, ihrem Band-Kollegen zu Housemartins-Zeiten, aber wohl kaum ein Achselzucken kosten dürfte. Ansonsten sind die Höhepunkte von „Painting It Red“ rasch abgehandelt: „Masculine Eclipse“... weiterlesen in:  Nov 2000

    The Beautiful South – Painting It Red

  • Die möglichwerweise langweiligste, aber auch dauerhaft erfolgreichste Band des Britpop proftiert verläßlich davon, daß Durchschnitdichkeit und Alltagssorgen sie auf Augenhöhe des gemeinen Werktätigen halten. Dazu kommen die endlos perpetuierten Geschichdein über Sauf touren all over the world. Sie trinken alles, doch sie fallen nicht auseinander. Auch „Quench“ enttäuscht in diesem... weiterlesen in:  Dez 1998

    The Beautiful South – Quench :: MERCURY/ MOTOR MUSIC

  • Im Norden Englands pflegt man liebevoll jenen lakonischen Pessimismus, der die kleinen Perversionen des Alltags zum Überleben dringender braucht als die großen, groben Gemeinheiten. Je unerwarteter und spleenigen desto besser. The Beautiful South sind Kinder dieser Gemütskultur und haben es in Britannien weit gebracht mit galligem Gusto und beißendem Spott... weiterlesen in:  Dez 1996

    The Beautiful South – Blue Is The Colour :: Go! Discs/Metronome

  • Ein Treffen mit Paul Heaton kann eine Offenbarung sein – oder ein Schlag ins Bierglas; dann nämlich, wenn der Ex-Housemarrin und Beautiful South-Anführer vor dem leidigen Interview mal wieder zu tief in selbiges geblickt hat. Doch das Glück ist mir hold. Ich treffe Heaton leidlich nüchtern an der Bar des... weiterlesen in:  Dez 1996

    Paul Heaton, der Wortführer von The Beautiful South, bleibt an der Bar und mehr Bar

  • Ähnliche Themen

    kolumne Bar