Rammstein: Till Lindemann kündigt Solo-Tour für 2022 an


von

Rammstein-Sänger Till Lindemann geht 2022 auf Solo-Tournee. Angekündigt wurden bisher zunächst sechs Shows im Januar, weitere sollen folgen. Die bereits feststehenden Konzerte der „Ich Hasse Kinder“-Tour werden in Kiew, Bratislava, Prag, Nowosibirsk und Moskau stattfinden. Damit sind die ersten Tourstopps vor allem Fans in Osteuropa und Russland vorenthalten. Rammstein besitzen dort eine große Fanbase.

Obwohl Till Lindemann in der letzten Zeit medial häufiger präsent war, läuft seine Solo-Karriere eher schleppend an: So scheiterte zum Beispiel die Zusammenarbeit mit Peter Tägtgren, mit dem das Projekt mit dem Titel Lindemann entstand. Der Namensgeber und Rammstein-Sänger Till kündigte an, Lindemann alleine fortzuführen. Die Songs aus dem Lindemann-Projekt werden jedoch laut „Lindemann World“ auch weiterhin auf der Setlist stehen.

Das letzte Mal, als der Rammstein-Sänger in Russland war, gab es Stress mit den Behörden: Zunächst überschlugen sich die Meldungen, dass ihn die Polizei kurz vor einer Show verhaftet hätte. An anderer Stelle heißt es mittlerweile auch schon mal, dass er „lediglich“ in seinem Hotelzimmer befragt wurde, weil die Veranstaltung angeblich gegen die COVID-19-Richtlinien verstoßen hätte. Sein Auftritt beim „Maklarin For Homeland“-Festival in Twer wurde jedenfalls abgesagt.

Anfang dieses Jahres gaben Rammstein bekannt, dass sie während der Pandemie an einem neuen Album arbeiten würden. Ihr siebtes und neuestes Album erschien 2019. Zuletzt hatten Fans weltweit über Instagram den besten Rammstein-Song gekürt.

Bisher veröffentlichte „Ich Hasse Kinder“-Tourstopps 2022

  • 18. Januar – Stereo Plaza (Kiew, Ukraine)
  • 20. Januar – Incheba Expo Aréna (Bratislava, Slowakei)
  • 22. Januar – Tipsport Arena (Prag, Tschechien)
  • 23. Januar – Arena Riga (Riga, Lettland)
  • 26. Januar – Expocentre ( Novosibirsk, Russland)
  • 28. Januar – Adrenaline Stadium (Moskau, Russland)