TV-Tipp: „KISS – Die heißeste Band der Welt“


von

Mit mehr als 100 Millionen weltweit verkauften Alben zählen KISS zu den erfolgreichsten Rock-Bands. Nun werden sie auch wieder im Fernseher zu sehen sein. Der zweiteilige Dokumentarfilm „KISS – Die heißeste Band der Welt“ wird am Freitag, den 19. August um 21:55 Uhr zum allerersten Mal von ARTE ausgestrahlt.

Wann und wie begann ihre Erfolgsgeschichte? Das beantworten die beiden KISS-Gründer Paul Stanley und Gene Simmons in dem Dokumentarfilm von DJ Viola. Um den Fragen besser auf den Grund gehen zu können, wird der Film von exklusiven Privataufnahmen, wilden Studio-Sessions und beeindruckenden Live-Performances unterstützt. Auch zahlreiche Musiker-Freunde der Band wie Tom Morello von Rage Against The Machine und Dave Grohl von Nirvana und den Foo Fighters kommen zu Wort.

Daly City, Kalifornien: Gene Simmons von KISS, 1979

Der Dokumentarfilm ist Teil des „Summer of Passion“, ein Projekt von ARTE, das vom 8. Juli bis 21. August an sieben Wochenenden die Popkultur samt ihren Höhen und Tiefen feiert. Neben Inspirationen und musikalischen Triebkräften zeigt der Sender die Popkultur aber auch „als Rausch, der zuweilen sogar eine selbstzerstörerische Wirkung haben kann“, so ARTE.

Das Programm umfasst Legenden, Skandale, Erfolgsgeschichten, Träume, Kämpfe und die Leidenschaft zur Musik. Mit dabei sind neben KISS unter anderem auch Amy Winehouse, die Rolling Stones, Freddie Mercury und Prince.

„KISS – Die heißeste Band der Welt“ wird am 19. August auf ARTE ausgestrahlt. Der erste Teil der Doku spielt um 21.55 Uhr, der zweite direkt im Anschluss um 23:20 Uhr.

Larry Hulst Getty Images