Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Udo Jürgens: Falscher Liedtext auf seinem Grabstein


von

Nach dem Streit um sein Erbe gibt es nach dem Tod um Udo Jürgens nun ein neues Problem, das den Sänger zu Lebzeiten bestimmt geärgert hätte. Auf seinem Grabstein auf dem Wiener Zentralfriedhof stehen Teile des Songtextes von „Ich lass’ Euch alles da“ (1999) – fehlerhaft. Eine neue Gravur brachte allerdings direkt noch einen Patzer mit sich, wie berichtet wird. Jürgens galt als beinahe pedantisch, was den genauen Wortlaut seiner Songtexte anging.

In der Zeile „Ihr seid das Notenblatt, das alles für mich war“ findet sich ein Wortdreher. Geschrieben auf dem Grabstein steht: „Ihr seid das Notenblatt, das für mich alles war“. Um das musikalische Erbe von Jürgens nicht mit diesem Fehler zu beschmutzen, sollte er ausgebügelt werden. Leider gab es dabei ein neues Missgeschick. Statt „Ich lass’ Euch alles – ich lass’ Euch alles da“, heißt es auf dem Grabstein „Ich lass’ Euch alles da – ich lass’ Euch alles da“.

Sehen Sie hier die Bilder aus Udo Jürgens’ Karriere

🌇Bilder von "Udo Jürgens: Bilder einer Karriere" jetzt hier ansehen
Tenor Plácido Domingo nach Coronavirus-Diagnose aus Krankenhaus entlassen

Der Opernsänger Plácido Domingo hatte in der vergangenen Woche (22. März) mittgeteilt, dass er an dem neuartigen Coronavirus erkrankt ist. Berichten zufolge wurde der 79-Jährige in ein Krankenhaus in mexikanischen Acapulco eingeliefert, wo er ein Haus besitzt. Mittlerweile wurde er aber wieder entlassen und befindet sich nun in häuslicher Pflege. In einem Statement auf Social Media erklärt er, dass die Infektion glücklicherweise früh diagnostiziert wurde, da er sich wegen seines Alters und anderer Erkrankungen in stetiger ärztlicher Betreuung befinde. Das habe ihm sehr geholfen. „Jetzt werde ich meine Therapie fortsetzen und mich ausruhen. Meine Gedanken sind jetzt mit denen, die…
Weiterlesen
Zur Startseite