Umfrage: „Under The Skin“ ist der beste britische Film des 21. Jahrhunderts


von

Sechzig Kritiker*innen haben entschieden: „Under The Skin“, ein Science-Fiction-Thriller von Jonathan Glazer mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle, sei der beste britische Film des 21. Jahrhunderts.

60 Kritiker*innen nominierten 179 Filme

Das Projekt „Massive Cinema“ hat insgesamt sechzig Filmkritiker*innen zusammengetrommelt, die jeweils ihre zehn liebsten britischen Filme ab dem Jahr 2000 wählen durften. Massive Cinema engagiert sich für den Erhalt des Kinos und präsentiert vorwiegend jungem Publikum britische Filmkunst.

Unter den Juror*innen befanden sich gleichermaßen freiberufliche und bei britischen Medien angestellte Filmkritiker*innen, außerdem diverse Redakteur*innen aus dem Vereinten Königreich. Zur freien Auswahl standen alle britischen Filme, die seit dem 1. Januar 2000 erschienen waren. Insgesamt wurden 179 verschiedene Produktionen nominiert.

Mehr oder weniger überraschende Erstplatzierung

Im erstplatzierten „Under The Skin“ reist Scarlett Johansson als Alien in Frauengestalt in Schottland umher. Ihr Ziel: Männer verführen und sie dann ermorden, damit sie sie ihren außerirdischen Genoss*innen als Futter vorlegen kann. Das Werk war 2014 ein kommerzieller Misserfolg, die Kritiken hingegen waren ihrer Zeit schon positiv gewesen, und auch heute gilt Jonathan Glazers Film als einer der Höhepunkte des Kino-Jahrzehnts.

„Under the Skin“ ist Glazers dritter Spielfilm nach „Sexy Beast“ und „Birth“: alle drei Werke schafften es in die Top 100 des Rankings, „Under the Skin“ ist sein bis heute letztes Kino-Werk.

Auf dem zweiten Platz findet sich „Morvern Callar“ von Lynne Ramsay. Der Titel stammt aus dem Jahr 2002 und ist ein Psycho-Drama. Auf Platz 3 folgt mit „Paddington 2“ ein Kinderfilm über den Kinderbuch-Bären Paddington. Die Regie übernahm Paul King.

Es wird „aufregend“ für Filmemacherinnen

Laut Massive Cinema sprechen die Ergebnisse der Umfrage für eine „aufregende Zeit für britische Filmemacherinnen“. Dies belege unter anderem die Tatsache, dass sich drei von fünf Lynne-Ramsay-Filmen in den Top 15 befinden. Außerdem würde sich abzeichnen, dass besonders Geschichten über das Erwachsenwerden und die weibliche Jugend sich auf den vorderen Plätzen befinden. Als Beispiele werden „Paddington 2“, „The Souvenir“ (Platz 5) und „Fish Tank“ (Platz 4) genannt.

Die vollständige Liste der Top 100 gibt es hier.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++