Highlight: Paul McCartney kostete „Wetten dass..?“-Moderator den Job

Video: Paul McCartney spielt Überraschungskonzert im legendären Cavern Club in Liverpool

Paul McCartney lässt es sich zurzeit  in seiner Heimatstadt Liverpool gut gehen. Hier macht der Beatle  intensiv Promo für sein kommendes Album „Egypt Station“. So spielte Sir Paul ein exklusives Geheim-Konzert in einem der legendärsten Venues der Stadt und bekannte sich damit zu seinen musikalischen Wurzeln.

Während er am Vortag noch einen Facebook-Live-Plausch mit Jarvis Cocker abhielt, kündigte der Musiker zum Ende hin noch „einen geheimen Gig irgendwo in Liverpool“ für den Donnerstag (26. Juli) an. Schließlich stellte sich heraus, dass das Konzert im berühmten Cavern Club stattfand. Motto für den Gig: first come, first serve. Einige Besucher verglichen das Glück, bei dem Auftritt dabei zu sein, mit dem goldenen Ticket aus Roald Dahls Kinderbuch „Charlie und die Schokoladenfabrik“.

Club mit langer Beatles-Historie

Der Club ist ein Meilenstein der Beatles-Geschichte: Hier lernte die Band  ihren späteren Manager Brian Epstein kennen, als die Location noch für seine Blues- und Jazzkonzerte bekannt war. Die Venue wird auch als der Ort gesehen, von wo aus die Popularität der Band sich in Großbritannien und später in der ganzen Welt verbreitete. In den 70ern wurde der Cavern Club jedoch geschlossen und abgerissen, 1984 eröffnete die Location wieder. Hier stellte Paul McCartney im Jahr 1999 auch sein Solowerk „Run Devil Run“ vor.

Am Nachmittag kehrte der Musiker zurück in den Club und spielte vor gut 200 Menschen eine überragende Show. Neben Beatles-Klassikern wie „Love Me Do“ und „Ob-La-Di, Ob-La-Da“ sowie Songs seiner späteren Band Wings brachte der Sänger auch zahlreiche Solostücke. Insgesamt 27 Songs gab Macca zum Besten, auch vier Neulinge aus dem kommenden Longplayer „Egypt Station“. Das Konzeptalbum erscheint am 7. September.

Paul McCartney live im Cavern Club – Setlist

  1. Band Jam
  2. Twenty Flight Rock (Eddie Cochran)
  3. Magical Mystery Tour
  4. Jet (Wings)
  5. All My Loving (The Beatles)
  6. Martha My Dear
  7. Rocky Raccoon (The Beatles)
  8. Come On to Me
  9. I’ve Got a Feeling
  10. My Valentine
  11. Nineteen Hundred and Eighty-Five (Wings)
  12. Lady Madonna (The Beatles)
  13. In Spite of All the Danger (The Quarrymen)
  14. Things We Said Today (The Beatles)
  15. Confidate
  16. Love Me Do (The Beatles
  17. Who Cares
  18. Birthday (The Beatles)
  19. I Wanna Be Your Man (The Beatles)
  20. Fuh You
  21. Get Back (The Beatles)
  22. Ob-La-Di, Ob-La-Da (The Beatles)
  23. Band on the Run (Wings)
  24. Hi, Hi, Hi (Wings)
  25. I Saw Her Standing There (The Beatles)
  26. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (The Beatles)
  27. Helter Skelter (The Beatles)


Paul McCartney: Deluxe Edition von „Egypt Station“ – für 360 Dollar

Mit seinem Preisvorschlag für eine Flasche Whisky hatte sich Sir Paul McCartney minimal verschätzt, den für die kommende Deluxe Edition seines aktuellen Albums „Egypt Station“ hat er wohl sehr genaue Preisvorstellungen im Kopf. Stolze 360 Dollar (rund 320 Euro) kostet die Sammler-Ausgabe. Dafür bekommt der Fan neben Vinyls, zusätzlichen Tracks und Videos noch eine Kassette und Pappartikel. Verpackt ist das Ganze in einem hübschen Vintage-Köfferchen. Die Deluxe Edition erscheint am 10. Mai auf Capital Records. Darauf enthalten sind unter anderem unveröffentlichte Songs wie „Frank Sinatras Party“ und „Sixty Second Street“ sowie eine Extended-Version von „Who Cares“. Außerdem eine 180g Vinyl-LP,…
Weiterlesen
Zur Startseite