Wird Kid Rock Senatskandidat für Michigan?

E-Mail

Wird Kid Rock Senatskandidat für Michigan?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Was für achtzehnjährige Neu-Abiturienten das Selbstfindungs-Jahr in Australien ist, scheint für Musiker und Schauspieler eine Rolle in der amerikanischen Politik zu sein, das beste Beispiel hierfür ist Arnold Schwarzenegger. Der Mime mit österreichischen Wurzeln verkörperte jahrelang mal mehr, mal weniger geistreiche Rollen in Hollywood-Filmen, bevor er seine politische Ader entdeckte – und anschließend acht Jahre lang kalifornischer Gouverneur war.

Patriotisch? Schon immer

Einen ähnlich erfolgreichen Weg scheint nun auch Countryrock-HipHopper Kid Rock einschlagen zu wollen: Er wird als potenzieller Kandidat für die Senatswahl 2018 in Michigan gehandelt – zumindest soll sein Name kürzlich bei einer Konferenz der Republikaner gefallen sein. Patriotisch veranlagt war der Ex von Pamela Anderson zwar schon immer, mit der Ära Trump scheint aber seine politische Zeit angebrochen zu sein.

Traumjob: Trump-Merch-Verkäufer

Er selbst beschreibt sich zwar als „irgendwie liberal“, hat allerdings Republikaner Donald Trump während dessen Wahlkampf im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützt: Kid Rock war nicht nur auf diversen Trump-Events zugegen, er verkaufte sogar tatsächlich Merchandising-Artikel an weitere Fans des Immobilien-Milliardärs.

Republikaner wollen an die Macht – überall

Mit guter Musik machte der Künstler in letzter Zeit eher selten von sich reden – scheint, als wolle er mithilfe der Politik wieder in aller Munde sein. Und wer weiß, vielleicht hat er ja tatsächlich das Zeug zum Senator? Seit dem Jahr 2000 wird diese Position in Michigan von Demokratin Debbie Stabenow bekleidet – doch durch den Vormarsch Donald Trumps fühlen sich die Republikaner nun prädestiniert, einen weiteren amerikanischen Staat für sich einnehmen zu können.

Kid Rock über Kritik an “American Sniper”: “Fuck You, Michael Moore!”

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel