AC/DC: Mit „Power Up“ Nummer eins in acht Ländern


von

AC/DC feiern mit ihrem neuen Longplayer „Power Up“ auf der ganzen Welt große Erfolge. In acht Ländern erreichte das Album bereits in der ersten Woche nach Erscheinen den Spitzenplatz der Charts – weitere Länder dürften demnächst folgen.

„Mit großem Abstand“ Nummer eins

In Frankreich, Belgien, Irland, Italien, Norwegen, Schweden, Großbritannien und Deutschland belegt „Power Up“ den ersten Platz der Albumcharts. In Deutschland führt AC/DC die Liste sogar „mit großem Abstand“ an, wie es seitens der ermittelnden GfK Entertainment hieß. Verkaufszahlen wurden hierzulande bis dato keine genannt. Auch in ihrer australischen Heimat soll die Nummer eins ebenfalls so gut wie fix sein, berichtet das US-Magazin „Loudwire“. In den USA stehen die Chancen für die Pole Position ebenfalls gut.

AC/DC bedanken sich

Die Band bedankte sich indes bei ihren Fans für ihre Treue. „Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die ihre Zeit, Mühe und Kreativität investiert haben, um Power Up zur Nr. 1 zu machen! Auch ein großer Applaus für alle unsere Fans, alte und neue. Sie sind und waren immer unsere treibende Inspiration“, ließ Gitarrist Angus Young ausrichten.

Auch Sänger Brian Johnson meldete sich zu Wort. Die Band sei „überwältigt“, so Johnson. „Wir wussten, dass es eine ziemlich gute Sache ist, die wir gemacht haben, wir wollten Malcolm [Young] stolz machen, und es machte uns stolz, weil wir Malcolm stolz gemacht hatten“.