Spezial-Abo

„Arschkarte“: Heino bringt Fußball-Album raus

🔥Frauenfußball-WM 2019: Wer ist eigentlich Wanda?

Ab dem 29. April bringt sich Heino wieder ins Gespräch: Mit einem Fußball-Album namens „Arschkarte“ genießt der 77-jährige Blondschopf weiter seinen zweiten Frühling.

Pünktlich zur anstehenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat der Sänger Songs in petto, zu denen es sich fluchen, saufen, lachen und freuen lässt. Wie nützlich!

„Abgesehen von Schiris, bei denen sie immer am Arsch hängt, hat niemand die Arschkarte dauerhaft gezogen. Was wurde über mich schon alles geschrieben und gesagt! Humor half mir immer, wenn ich mich ärgerte und mit Humor soll man auch den Titel der Platte verstehen. Wir alle wollen Spaß haben und ein bisschen Party machen. In der Welt passieren so viele traurige und grausame Sachen. Ich finde, man muss abseits davon auch mal etwas Lustiges auf die Beine stellen dürfen. Mein neues Album lädt zum Feiern, zum Lockermachen und zur Vorfreude auf die Fußball-EM ein“.

Mit „Fußball ist unser Leben“ gibt es neue Rocknummer, bei „Was wollen wir trinken (7 Tage lang)“ soll die Stimmung steigen – und wenn alles nichts nützt, kommentiert der Sänger dank „HEINOs Fußball App“ sogar das laufende Spiel.


Liebeserklärung an „American Beauty“

Wer hätte je gedacht, dass es möglich sein könnte, wegen einer Plastiktüte zu weinen? „American Beauty“ rührt immer noch zu Tränen, auch 20 Jahre nach dem Kinostart. Das liegt daran, dass diese geradezu paradigmatische Tragikomödie mit Feingefühl und Sprüchen, die gezielten Boxschlägen gleichen, eine Riesenportion Melancholie über ihre Figuren ausschütten lässt und ihnen genüsslich dabei zuschaut, wie sie sich, mehr schlecht als recht, freischwimmen. Natürlich ist Lester Burnham, diese vom Leben kleingestampfte Wiederkehr von Wladimir Nabokovs Humbert Humbert, der sich vom amerikanischen Traum gelinde gesagt verarscht fühlt und nun wie ein pubertierender Teenager dagegen ankämpft, ein armes Würstchen. („Sehen sie…
Weiterlesen
Zur Startseite