Ausstellung zu Pink Floyds „The Dark Side of the Moon“ eröffnet im November 2023

Anlässlich des 50. Jubiläums der Platte, eröffnet am 04. November die Ausstellung „HIPGNOSIS. BREATHE – 50 Years of The Dark Side of the Moon“ in Berlin.

Schwarze Tiefe. Eine weiße Gerade strahlt auf ein gleichseitiges Dreieck und wird als Regenbogen absorbiert. Das schlichte und doch ausdrucksstarke Cover-Design von Pink Floyds 1973er-Platte „The Dark Side of the Moon“ wurde von dem britischen Art House Hipgnosus gestaltet und ist – wie auch das Album selbst – legendärer Bestandteil der Rockmusikgeschichte.

Im Check: Pink Floyd – Live at Pompeii:

Anlässlich des 50. Jubiläums des Werks eröffnet vom 04. November bis zum 17. Dezember die Ausstellung „HIPGNOSIS. BREATHE – 50 Years of The Dark Side of the Moon“ in der Berliner Browse Gallery.

Zusammen mit dem Kurator John Colton wählte Hipgnosis-Gründer Aubrey Powell Stücke aus, die die Geschichte der Band und des berühmten Designs erzählen. Dabei werden im Innenbereich der Räumlichkeit Schwarzweißfotos präsentiert, die Pink Floyd während ihrer 1973er „The Dark Side of The Moon“-Tournee zeigt, sowie weitere Kunstdrucke anderer Plattencover der Gruppe. Außerdem werden einige Fotodesigns ausgestellt, die Powell zusammen mit seinem Partner Storm Thorgerson für andere Musikgrößen der 70er Jahre gestaltet hat, wie Led Zeppelin, Peter Gabriel und Paul McCartney.

Mehr zum Thema
Roger Waters: Drastische, Israel-kritische Worte zum Massaker in Israel

Um den existenziellen Fragen des Albums nachzugehen, wurden Berliner und international bekannte Fotograf:innen – darunter Nikos Pilos, Robert King und Lisa Bukreyeva – um Bildbeiträge gebeten, die Bezug auf die Themen nehmen und die Aktualität der 50-jährigen Platte beweisen.

Eckdaten der Ausstellung:

  • Ausstellungsdauer:  4.11. bis 17.12.2023
  • Öffnungszeiten: Die bis So – 13:00 bis 19:00 Uhr
  • Ort: Bergmannstr. 5, 10961 Berlin
  • Eintritt: Außen frei, 5€, erm. 3€
Abonniere unseren Newsletter
Verpasse keine Updates