Aviciis bester Freund: „Der Alptraum endet nicht“


von

Levan Tsikurishvili ist nicht nur Regisseur der Netflix-Doku „Avicii: True Stories“, er war auch der beste Freund von Avicii.

Auf Instagram hat Tsikurishvili nun Abschied genommen von Tim Bergling, wie der schwedische Star-DJ bürgerlich hieß. „Dir diese Zeilen zu schreiben, fühlt sich so unwirklich an. Wie ein niemals enden wollender Albtraum oder ein schrecklicher Scherz.“ Aviciis Schwester Linda hat den Instagram-Post kommentiert – positiv, mit zwei Herzen.

Avicii in der „oberflächlichen Branche“

Avicii

Tsikurishvili: „Du warst und wirst die intelligenteste und loyalste Person bleiben, die ich jemals in dieser oberflächlichen Branche getroffen habe. Eine Industrie, die nicht klug genug war für dich war nie wirklich verstand, wer du bist.“

„Ich vermisse dein aufrichtiges und demütiges Verhalten, das ich noch nie bei einer anderen Person gesehen habe. Ich habe niemals gesehen, wie du jemanden nach der Meinung anderer beurteilt hast, und niemals hast du jemanden verurteilt, der nicht anwesend gewesen wäre, um sich zu verteidigen.“

 

Die Todesursache Aviciis, dessen Leichnam am 20. April in Maskat, Oman, aufgefunden wurde, ist nicht veröffentlicht worden. Verschiedene Medien berichten, dass sich der Musiker umgebracht hätte.

Levan Tsikurishvili auf Instagram:


zum Beitrag auf Instagram


Mike Lawrie Getty Images